Weiße Tiger-Vierlinge ziehen von Österreich in den Mittleren Osten

Video1. Oktober 2013, 12:17
11 Postings

Noch drei Wochen bis 20. Oktober zu besichtigen

Lilienfeld/Kernhof - Die vor rund neun Monaten geborenen weißen Tiger-Vierlinge in Niederösterreich ziehen um: Sie werden in drei Wochen den Weißen Zoo des Kameltheaters in Kernhof (Bezirk Lilienfeld) verlassen und bei einem Scheich im Mittleren Osten ihr neues Zuhause finden, bestätigte Zoo-Chef Herbert Eder mehrere Medienberichte vom Dienstag.

Grund dafür sei das mittlerweile zu klein gewordene Gehege der gesamten Tiger-Familie. Zudem soll damit die Gefahr der Inzucht unterbunden werden.

Mumbai, Melody, Maya und Mona Lisa lauten die Namen der Vierlinge, die seit ihrer Geburt am 27. Dezember 2012 einiges an Gewicht zugelegt haben. Derzeit bringt jedes Tier knapp einhundert Kilogramm auf die Waage. Nun seien sie alt genug, um ihre Mutter zu verlassen, so Eder.

Flugboxen und Spielkisten

Der Umzug in wärmere Gefilde wird seit Wochen geplant. Damit sich die Tiger an die speziell gebauten Flugboxen, die für den Transport nötig sind, gewöhnen, habe man diese bereits im Gehege spielend einfließen lassen. Mittlerweile würden die Tiere sogar in ihren "Spielkisten" schlafen."Wir sind schon mit den Tigern in der Box eine Runde durch das Dorf gefahren, damit sie merken, dass sie damit transportiert werden können", erklärte der Zoo-Chef.

Das neue Zuhause der Vierlinge beschrieb Eder als "feudales Raubkatzen-Gehege" mit viel Platz. Gegenüber der Tageszeitung "Kurier" erwähnte er, dass die neue Unterkunft sogar über klimatisierte Räume, mit Schattensegeln überspannte Outdoor-Bereiche und Wasserfälle verfüge.

Tiere noch bis 20. Oktober zu sehen

Wichtig war dem Zoo-Chef zu betonen, dass die Tiger nicht verkauft wurden. Noch sind die Vierlinge aber nicht weg. An den kommenden drei Wochenenden bis 20. Oktober sind sie im Weißen Zoo zu bewundern. Die Eltern, Papa Samir und Mama Burani, sowie die zweite Mutter Tahlie mit ihren Zwillingen bleiben in Kernhof.

Mit der Geburt von Mumbai, Melody, Maya und Mona Lisa kamen erstmals in Österreich weiße Tiger-Vierlinge zur Welt. Damals gab es auch Kritik an der Tigerzucht. Die Tierschutzorganisation Endzoo warf dem Zoodirektorium Qual- und Inzucht vor. Die helle Fellfarbe der Tiger, die sich auf einen Gendefekt zurückführen lässt, könne nur dann geplant weitergegeben werden, wenn man die wenigen und meist nah verwandten Exemplare untereinander paart, kritisierte die NGO. (APA/red, derStandard.at, 1.10.2013)

  • Das Gehege wurde den schnell wachsenden Raubkatzen zu klein.

  • Die Vierlinge im Jänner dieses Jahres, etwa ein Monat nach ihrer Geburt. Damals wogen sie 1.000 bis 1.200 Gramm. Mama Burani hatte bereits im November 2011 Tiger-Drillinge geboren.
    foto: apa/paul plutsch

    Die Vierlinge im Jänner dieses Jahres, etwa ein Monat nach ihrer Geburt. Damals wogen sie 1.000 bis 1.200 Gramm. Mama Burani hatte bereits im November 2011 Tiger-Drillinge geboren.

Share if you care.