Parlament en rose

Ansichtssache1. Oktober 2013, 11:17
1 Posting

Das österreichische Parlament solidarisiert sich mit Betroffenen von Brustkrebs

Der 1. Oktober ist Internationaler Brustkrebstag. Anlass für das Parlament in Wien, seine Tore mit der rosa Schleife, dem "Pink Ribbon", als Zeichen der Solidarität mit Betroffenen und Angehörigen zu schmücken.

Das Hohe Haus in Österreich ist das einzige Parlament, das sich in dieser Form an der Aktion beteiligt. Nationalratspräsidentin Barbara Prammer ist "Pink Ribbon" ein besonderes Anliegen: "Wir dürfen nicht nachlassen, den Kampf gegen Brustkrebs in das öffentliche Bewusstsein zu rücken", sagte sie anlässlich des Internationalen Brustkrebstags. Es sei wichtig, dass Frauen regelmäßig zur Untersuchung gehen. Vorsorge sei im Kampf gegen Brustkrebs entscheidend und Früherkennung deshalb ein nationales Anliegen, so Prammer. Die Aktion "Pink Ribbon" findet gemeinsam mit der Österreichischen Krebshilfe statt und dauert den gesamten Oktober. (red, dieStandard.at, 1.10.2013)

foto: parlamentsdirektion/bernhard zofall
1
foto: parlamentsdirektion/bernhard zofall
2
foto: parlamentsdirektion/bernhard zofall
3
Share if you care.