ÖVP-Kandidatin beim Sprayen erwischt

26. September 2013, 12:59
209 Postings

"Mit Rot-Grün zahlen Sie mehr", sprühte Kandidatin auf Gehsteig - angeblich abwaschbares Graffiti

"Die Stadt Wien ist aufgefordert, endlich entschieden gegen Graffitischmierereien vorzugehen. Aufgrund der Untätigkeit der rot-grünen Stadtregierung im Kampf gegen Graffitis ist Wien mittlerweile europäischer Sprayer-Hotspot. Die Stadt Wien darf hier nicht kapitulieren, sie muss umgehend gegen dieses Unwesen vorgehen", forderte der Wiener ÖVP-Gemeinderat Wolfgang Ulm per Aussendung im November 2012.

Wiener Polizisten, die diesen Aufruf beherzigten, stießen in der Nacht auf Dienstag jedoch ausgerechnet auf drei Parteifreunde Ulms: Um 2 Uhr nachts sollen die ÖVP-Wahlkämpfer Slogans auf den Gehsteig eines Gemeindebaus gesprayt haben, berichtet die Gratiszeitung "Heute".

"Mit Rot-Grün zahlen Sie mehr": Als sie diesen Spruch gerade mittels Schablone auf den Gehsteig sprühen wollten, wurden die Wahlkämpfer von Polizisten entdeckt. Eine der drei ÖVPlerinnen sprach danach von einer "dummen Aktion", wies jedoch darauf hin, dass das Graffiti abwaschbar sei - es handle sich lediglich um einen Kreidespray. (sterk, derStandard.at, 26.9.2013)

  • ÖVPlerin im Graffiti-Einsatz. (Archivbild)
 
    foto: dpa/schutt

    ÖVPlerin im Graffiti-Einsatz. (Archivbild)

     

Share if you care.