"Oracle" macht das Mirakel perfekt

26. September 2013, 11:46
222 Postings

Crew um Skipper Spithill krönt ihre sensationelle Aufholjagd mit dem 9:8 und holt den Sieg beim America's Cup

San Francisco - Das Team Oracle hat die Nervenschlacht um den 34. America's Cup gewonnen und damit eines der größten Comebacks der Sportgeschichte gekrönt. Die Crew um Skipper James Spithill (34/Australien) gewann das entscheidende 19. Rennen am Mittwoch in der Bucht von San Francisco gegen das Team New Zealand um Steuermann Dean Barker (41) mit 44 Sekunden Vorsprung und entschied den Kampf um die bedeutendste Segeltrophäe der Welt mit 9:8 für sich.

Historisches Comeback

Das Comeback der Amerikaner dürfte nicht nur in die Historie des Segelns eingehen. Nach einer Strafe wegen Manipulation war Oracle am 7. September mit minus zwei Punkten in die Regatta gestartet. Elf Tage später lagen die "Kiwis" mit 8:1 in Führung und waren nur einen Sieg vom dritten Triumph nach 1995 (als Team Black Magic) und 2000 entfernt, ehe der Titelverteidiger auch dank seines Chef-Taktikers Ben Ainslie groß aufsegelte und schlussendlich auch auf Grund einer höheren Bootsgeschwindigkeit acht Siege in Folge feierte.

Barker: "Erstaunlich" - Spithill: "Fantastisch"

"Team Oracle war phänomenal und erstaunlich. Sie haben verdient gewonnen. Wir haben alles da draußen gegeben und können stolz auf uns sein. Danke schön!", sagte  der bitter enttäuschte neuseeländische Skipper Dean Barker. Der beim Stand von 1:8 zunächst für die angekündigte Aufholjagd belächelte Oracle-Skipper James Spithill freute sich über die Trendwende: "Es war fantastisch. Wir haben in den Lauf eines Gewehrs geblickt und nicht einmal gezuckt. Ich hätte es mir nicht anders gewünscht als so."

35. America's Cup wieder in Amerika

Mit dem Sieg gewann das US-Team zum zweiten Mal nach 2010 das Recht zur Austragung der nächsten Cup-Auflage. Auf welchen Booten und wann das 35. Match um den America's Cup ausgetragen wird, ließen die Sieger zunächst offen. Klar ist nur, dass es wieder in amerikanischen Gewässern ausgetragen wird.

Kostensenkung

Geplant sind nach den Tiefschlägen bei dieser Auflage mit nur drei Herausforderern, dem Tod des britischen Olympiasiegers Andrew Simpson (36) während des Trainings für die Herausforderer-Ausscheidung (Louis Vuitton Cup) und zunächst sehr spärlichem Zuschauerinteresse Veränderungen, die mit gesenkten Kosten wieder mehr Nationen zur Teilnahme motivieren sollen.

David gegen Goliath

Bei dieser Auflage betrug das Budget der Neuseeländer inklusive der 20 Millionen Euro von der neuseeländischen Regierung rund 60 Millionen Euro. Jenes der Amerikaner wurde auf 200 Millionen Euro geschätzt.

Begehrte Silberkanne

Der America's Cup, wichtigster Segelwettbewerb der Welt, wird seit 162 Jahren ausgetragen. Erster Gewinner des "Auld Mug", der drei Jahre zuvor von Lord Anglesey gestifteten, 67,6 cm hohen Silberkanne, war am 22. August 1851 vor der Isle of Wight in Großbritannien der Schoner "America".

Nach dem ersten Siegerboot wurde der Pokal, der zunächst noch "100 Sovereigns Cup" hieß, später benannt. 132 Jahre lang blieb er in Hand der USA, die 25-mal in Serie gewannen. Erst 1983 entführte die "Australia II" den Auld Mug, allerdings nur für vier Jahre. 2003 und 2007 gewann Alinghi - aus der Schweiz, dem einzigen Siegerland ohne Küste. (sid/red, derStandard.at, 25.09.2013)

  • Der Showdown

  • Trotz einer nicht optimalen Startphase setzte sich das Team Oracle auch im 19. und entscheidenden Rennen durch.
    foto: ap/ margot

    Trotz einer nicht optimalen Startphase setzte sich das Team Oracle auch im 19. und entscheidenden Rennen durch.

  • Bemitleidenswerte Verlierer: Team Neuseeland hat nicht weniger als acht Matchbälle vergeben.
    foto: ap/ marcio jose sanchez

    Bemitleidenswerte Verlierer: Team Neuseeland hat nicht weniger als acht Matchbälle vergeben.

  • Das kaum für möglich Gehaltene wurde Realität. Team Oracle mit der begehrten Silberkanne.
    foto: reuters/robert galbraith

    Das kaum für möglich Gehaltene wurde Realität. Team Oracle mit der begehrten Silberkanne.

Share if you care.