Fans zeigen, wie "Grand Theft Auto" in Zukunft aussehen könnte

Ansichtssache26. September 2013, 09:30
195 Postings

Atemberaubendes Mod-Projekt für "GTA 4" zeigt Liberty City in 4K-Auflösung

Als der Kanadier Mike Julliard eine Petition startete, mit der er eine PC-Version von "Grand Theft Auto 5" zu erwirken hofft, brachte er unter anderem Modding-Möglichkeiten als Argument ins Felde. Nicht zu Unrecht, denn die letzten "GTA"-Teile erfreuten sich reger Beliebtheit unter den Bastlern. Besonders großer Aufmerksamkeit erfreuen sich Grafikerweiterungen, die die Spiele optisch aufpeppen. Sie geben auch einen Ausblick darauf, wie die Serie in Zukunft einmal aussehen könnte.

"GTA 4" in "4K-Auflösung"

Wie eine Kombination aus den gelungendsten Modifikationen, darunter der iCEnhancer mit "GTA 4", aussieht, demonstriert der Flickr-User darkdeus in einer Flickr-Screenshotgalerie. Er hat den Ende 2008 erschienenen Titel auf diesem Wege 4K-tauglich gemacht. Das Ergebnis ist beeindruckend. Hochauflösende Texturen, allerlei Licht- und Spiegelungseffekte und weitere Tweaks lassen viele der Screenshots auf den ersten Blick wie ein Foto wirken. Dabei überzeugen nicht nur Autos und Straßen bei Nacht, sondern auch die Gebäudearchitektur von Liberty City zu Tage. Einzig die etwas groben Gebäudemodell fallen bei genauerem Hinsehen auf.

Aufgenommen wurden die Bilder angeblich auf einem Rechner mit vier GB Arbeitsspeicher und der Geforce-GTX 660-Mittelklasse-Grafikkarte von Nvidia. Nicht bekannt ist allerdings die Bildwiederholrate des Erlebnisses. Ein wichtiger Aspekt, zumal selbst Spieler mit recht aktuellen Systemen heute noch über Performanceprobleme bei "GTA 4" klagen. Zumindest in 4K-Auflösung dürfte der Ausflug ins aufgehübschte Liberty City wohl ein ruckeliges Erlebnis gewesen sein.

Hoffnung für PC-Spieler

Glaubt man einem Bericht der GameStar, so besteht offenbar berechtigte Hoffnung für PC-Gamer auf eine "GTA 5"-Veröffentlichung. Im Quelltext der PlayStation 3-Versionen sollen Hinweise auf DirectX 11-Support und 2K-Texturen gefunden worden sein, was stark auf eine Portierung für Windows hindeutet. (red, derStandard.at, 25.09.2013)

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Share if you care.