Wasserdicht durch iOS 7: iPhone-Nutzer fallen auf Scherz herein

25. September 2013, 09:40
402 Postings

Fake-Anzeige wirbt damit, dass das Software-Update vor Wasserschäden schützt

Hersteller wie Sony und Samsung bieten Smartphones an, die schadlos unter die Dusche mitgenommen werden können. Wer das mit dem iPhone versucht, wird keine große Freude haben. Das Apple-Handy ist nicht wasserfest. Eine Scherzanzeige wirbt nun damit, dass iOS 7 das iPhone vor Wasser schützen kann. Einige Nutzer scheinen dem Schmäh aufgesessen zu sein.

Automatische Abschaltung

In der Anzeige, die ihre Kreise durch soziale Netzwerke zieht, wird behauptet, dass das iPhone durch iOS 7 erkennt, wenn das Gerät mit Wasser in Berührung kommt und sich dann automatisch ausschaltet. So sollen Schäden an den Schaltkreisen verhindert werden. Der Flyer ist im typischen Apple-Stil gehalten und könnte zumindest ohne nachzulesen für authentisch gehalten werden.

Beschwerden auf Twitter

Natürlich kann ein Software-Update keineswegs vor Schäden schützen, wenn Feuchtigkeit in das Gehäuse eindringt. Einigen Nutzern dürfte das jedoch nicht so bewusst sein. Spiegel Online hat auf Twitter Beschwerden von Personen entdeckt, die den Behauptungen offenbar Glauben geschenkt haben. Zwar machen sich einige selbst einen Spaß daraus, der Tonfall mancher Tweets legt aber nahe, dass einige die Anzeige tatsächlich für echt gehalten haben. (red, derStandard.at, 25.9.2013) 

  • Im Netz kursiert eine Fake-Anzeige, denen ein paar Nutzer offenbar auf den Leim gegangen sind.
    screenshot

    Im Netz kursiert eine Fake-Anzeige, denen ein paar Nutzer offenbar auf den Leim gegangen sind.

Share if you care.