22 Milliarden Blöcke: Spieler bauen Großbritannien in "Minecraft" nach

27. September 2013, 09:37
52 Postings

222.000 Quadratkilometer virtuell abgebildet

Der Open-World-Baukasten "Minecraft" scheint bis heute wenig an seiner Popularität verloren zu haben. Mit einem Großprojekt hat Ordnance Survey auf sich aufmerksam gemacht.

Basierend auf eigenen Kartendaten haben die Entwickler Großbritannien nachgebaut – und zwar fast komplett. Lediglich die Isle of Man, die Kanalinseln, Irland und Nordirland fehlen.

Gigantismus

Zusammengefasst kommen die britischen Inseln auf rund 230.000 Quadratkilometer Fläche. Die "Minecraft"-Adaption repräsentiert etwa 222.000 virtuelle Quadratkilometer, auf welchen sich 22 Milliarden Blöcke tummeln.

Die Erstellung erfolgte automatisiert, wobei das Kartenmaterial in Form von "Regionen" á 32 x 32 Blöcke abgearbeitet wurde. Die Karte besteh ausschließlich aus Landschaftsblöcken und verfügt nicht über Objekte. Wälder wurden beispielsweise durch "Blätter"-Bausteine ersetzt.

Rechner mit mindestens 4 GB RAM empfohlen

Wer sich nach Block-Britannien begeben möchte, kann die Karte von der Ordnance Survey-Homepage herunterladen. Der Download umfasst 345 MB, entpackt nimmt die Karte 3,6 GB auf der Festplatte ein. Für reibungsfreie Verwendung empfehlen die Erschaffer einen Rechner mit zumindest vier GB Arbeitsspeicher. (red, derStandard.at, 27.09.2013)

  • "God save our gracious blocks, Long live our noble blocks, God save the blocks!"
    foto: ordnance survey

    "God save our gracious blocks,
    Long live our noble blocks,
    God save the blocks!"

Share if you care.