Krankenkasse kündigt Verträge mit neurodiagnostischen Instituten

25. September 2013, 15:21
212 Postings

Ambulanzen und Fachärzte sollen Untersuchungen übernehmen - Ärztekammer warnt vor Engpässen

Mit Jahresende kündigt die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) ihre Verträge mit den vier in Wien angesiedelten neurodiagnostischen Insituten. Aufgrund der Vorgaben des Regionalen Strukturplans Gesundheit (RSG) sei die WGKK veranlasst, die bestehenden Versorgungsstrukturen anzupassen, erklärte Krankenkasse auf Anfrage von derStandard.at. 

Die Kündigung dieser Einrichtungen werde zu "keinerlei Versorgungsengpässen führen", hieß es. Die Aufgaben der neurodiagnostischen Labors sollen in Hinkunft laut WGKK die niedergelassenen Fachärzte erbringen. Zudem handle es sich "um derart spezifische Leistungen", dass Patienten in den spezialisierten Abteilungen der Wiener Krankenhäuser besser versorgt werden könnten. Fachärzte und Spitalsambulanzen sollten die Schließungen "auffangen, ohne dass es zu Leistungskürzungen für die neurologischen Patientinnen und Patienten kommen muss".

"Keine freien Kapazitäten"

Anders sieht das die Wiener Ärztekammer. Es werde zwangsläufig zu Engpässen in den neurologischen Kassenordinationen kommen, da für diese Untersuchungen derzeit keine freien Kapazitäten existierten. "Gerade die Neurologie braucht dringend einen Ausbau der kassenärztlichen Versorgung und wird durch diese Angebotsverknappung leider zusätzlich unter Druck gesetzt", sagt Hans-Peter Petutschnig, Sprecher der Ärztekammer Wien. Zudem seien einzelne Untersuchungen in Kassenordinationen nur begrenzt verrechenbar. Außerdem verwunderlich sei die Strategie, dass die Patienten für neurologische Untersuchungen nun wieder verstärkt Ambulanzen aufsuchen sollen. 

Die ökonomischen Überlegungen der WGKK gingen nicht zur zulasten der Patienten, sondern auch zulasten der Ärzte. "Viele Kollegen scheuen davor zurück, in neue Technik zu investieren, wenn sie nicht über viele Jahre hinaus planen können." (Katrin Burgstaller, derStandard.at, 25.9.2013)

  • Das Elektroenzephalogramm wird beispielsweise von neurodiagnostischen Insituten angefertigt.

    Das Elektroenzephalogramm wird beispielsweise von neurodiagnostischen Insituten angefertigt.

Share if you care.