Inoffizielle iMessage-App für Android schürt Sicherheitsbedenken

24. September 2013, 15:21
45 Postings

User werden vor Nutzung gewarnt - Update: App wurde mittlerweile aus dem Google Play Store entfernt

iOS-Nutzer können zwischen iPhone, iPad und Mac kostenlose Nachrichten über iMessage verschicken. Andere Plattformen werden nicht unterstützt. Ein Entwickler hat nun einen Client für Android veröffentlicht, berichte 9to5Mac. Die Sicherheit der App wird jedoch stark angezweifelt.

Im Google Play Store verfügbar

"iMessage Chat" für Android war im Google Play Store erhältlich und funktioniert den Angaben mehrerer Nutzer zufolge problemlos. Nachrichten können zwischen iOS- und Android-Geräten versendet werden. Laut Bericht funktioniert das, indem sich die App gegenüber Apples iMessage-Servern als Mac Mini ausgibt.

Umleitung über Server in China

Empfehlenswert dürfte die Nutzung allerdings nicht sein. Cydia-Entwickler Jay Freeman hat herausgefunden, dass die Nachrichten über einen Server in China geleitet werden. Was genau dort mit den Konversationen passiert, ist nicht klar. 

Warnung vor Nutzung

Es wäre auch möglich, dass die Anwendung selbst Apple-ID und Passwörter speichert. Außerdem soll die App im Hintergrund angeblich weitere Software nachladen können, was für Malware ausgenutzt werden könnte. Nutzern wird daher dringend davon abgeraten, die App herunterzuladen.

Update: 25.9.

Mittlerweile wurde die Anwendung aus dem Google Play Store enfernt. Wer sie bereits zuvor installiert hat, sollte sie auf jeden Fall löschen. (red, derStandard.at, 24.9.2013)

Link

9to5Mac

  • "iMessage Chat" für Android funktioniert zwar, wird aber als unsicher eingestuft.
    screenshot: entwickler

    "iMessage Chat" für Android funktioniert zwar, wird aber als unsicher eingestuft.

Share if you care.