Bericht: "GTA Online" setzt auf Mikrotransaktionen

24. September 2013, 10:28
109 Postings

Weiterer Leak deutet auf "GTA 5" für PC, PS4 und Xbox One hin

"Grand Theft Auto Online", die Mehrspielerwelt zu "Grand Theft Auto 5", könnte sich einem Bericht auf Reddit zufolge über Mikrotransaktionen finanzieren. Das Spiel, das am 1. Oktober kostenlos allen Besitzern von "GTA 5" zur Verfügung gestellt wird, soll es erlauben, Spielgeld für Echtgeld zu erwerben, um damit Ausrüstungsgegenstände und Waffen kaufen zu können. 

Die Informationen stammen aus einer durchgesickerten XML-Datei auf Rockstar Games' Webseite. Die genannten "Cash Packs" seien in den Größen 100.000 Dollar bis 1,25 Millionen Dollar erhältlich.

Cash is King

"Bargeld regiert in dieser Stadt. Löse deine Geldprobleme und hol dir was du von Los Santos bis Blaine County brauchst mit dem Erwerb von Cash Packs in 'Grand Theft Auto Online'", heißt es in einer Beschreibung. Bestätigt wurde das Geschäftsmodell von Seiten Rockstars noch nicht. Zuvor bekannt wurde, dass sich erfolge aus dem Einzelspielererlebnis "GTA 5" nicht in den Mehrspielermodus übertragen lassen und so alle von Null anfangen.

Cinemablend will unterdessen aus einem anderen "Leak" weitere Details zur Online-Welt erfahren haben. So sei zumindest an einem Punkt in der Entwicklung geplant gewesen, nicht 16 Spieler online mit- und gegeneinander antreten zu lassen, sondern 32. Auch geben durchgesickerte XML-Dateien Hinweise auf Portierungen von "GTA 5" für PC, PS4 und Xbox One. Eine offizielle Bestätigung dieser Berichte steht jedoch noch aus. (zw, derStandard.at, 24.9.2013)

Video: Grand Theft Auto Online

  • Geld regiert auch die Spielwelt...
    foto: rockstar games

    Geld regiert auch die Spielwelt...

Share if you care.