Große Bücher für kleine Leute

Ansichtssache23. September 2013, 17:14
22 Postings

Spielend Mathematik lernen, spannende Krimis für Leseprofis und zwei Kinderbuchklassiker

Bild 1 von 6
foto: atlantis verlag

Nicht vorn, aber mittendrin

Zu Hause herrschte lange ein Kampf um den Hasen. Lange haben sich die Eltern gewehrt, Millionen Argumente gegen ein neues Haustier vorgebracht. Kurzum: Der Hase hat gesiegt. Eigentlich die Kinder, weil die ja "immer den Dreck wegputzen", jeden Tag für Wasser und Futter sorgen. Ehrenwort! Elternintern ist auch schon der wahre Tierpfleger gekürt: Der Vater muss ran.

Bei aller Liebe für Kleingetier, ein Tier kam nie in die Ziehung: das quietschende Meerschweinchen. Da kommt das neue Buch von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer gerade recht, das vorherrschende Bild etwas zurechtzurücken. In Das Beste überhaupt geht es nur um Meerschweinchen. Und um die Wahl des Jahres: zum "besten Meerschwein überhaupt".

Miro will gewinnen, leider auch der Rest der Gruppe. Damit die Wahl stattfinden kann, müssen die Tiere einen bestimmten Ort erreichen. Es gilt, Wasser zu überwinden. Außerdem schläft ein Jaguar ausgerechnet am Wegesrand. Miro hilft mit, wo er kann. "Ich kann nichts besonders gut. Ich habe hier geholfen und da mitgemacht, habe mir Mühe gegeben und war einfach mittendrin", wird er später sagen.

Pauli und Schärer zeigen sympathisch, dass Mittelmaß eben nicht unbedingt schlecht ist, dass es ein Vorteil ist, vieles gut zu können. Das hat doch auch etwas Tröstliches, denn schließlich kann ja nicht jeder Weltmeister werden.

Lorenz Pauli, Kathrin Schärer
Das Beste überhaupt
Atlantis Verlag 2013
32 Seiten, € 15,40

weiter ›
Share if you care.