"Nackte Männer" jetzt in Paris zu sehen

23. September 2013, 13:04
1 Posting

Die Erfolgsausstellung des Wiener Leopold Museums wird nun adaptiert unter dem Titel "Masculin/Masculin" im Musee d'Orsay gezeigt

Paris - Eine der erfolgreichsten Ausstellungen des Wiener Leopold Museums, "Nackte Männer", ist ab Dienstag in veränderter Form im Musee d'Orsay zu sehen. Die kunsthistorische Themenschau in Paris legt den Fokus auf französische Werke aus den eigenen und anderen öffentlichen Sammlungen des Landes.

Das Museum betont auf seiner Homepage die Vorreiterrolle des Wiener Museums, das sich als Erstes des lange vernachlässigten Themas angenommen habe. Tobias Natter, museologischer Direktor des Leopold Museums, der "Nackte Männer" gemeinsam mit Elisabeth Leopold kuratierte, ist auch einer der fünf Kuratoren der Pariser Ausstellung.

Zeitspanne von 1800 bis zur Gegenwart

"Nackte Männer" lief in Wien von 19. Oktober 2012 bis 4. März 2013 und ist mit fast 200.000 Besuchern und Besucherinnen eine der erfolgreichsten Ausstellungen des Leopold Museums, die auch international stark beachtet wurde. Das Bild des nackten Mannes in der Kunst wurde anhand von rund 300 Exponaten aus Europa und den USA beleuchtet. Wie die Wiener Schau deckt auch das Musee d'Orsay die Zeitspanne von 1800 bis zur Gegenwart ab und zeigt Objekte aus den Gebieten Malerei, Bildhauerei, Grafik und Fotografie. Aus der Sammlung Leopold wurden Werke von Egon Schiele, Richard Gerstl, Kolo Moser und Anton Kolig übernommen.

Unverfänglicheres Sujet für Paris

Während das österreichische Museum mit seinem Plakat, das eine Fotografie von drei nackten Fußballspielern zierte, große Aufmerksamkeit auf sich zog und die Anstoß erregenden Stellen letztlich überkleben ließ, wählte die Pariser Ausstellung (der Ausstellungstitel "Masculin/Masculin" bezieht sich auf die vielbeachtete Ausstellung "Masculin/Feminin" 1995/96 im Pariser Centre Pompidou, Anm.) ein unverfänglicheres Sujet derselben Künstler: Die Fotografie des französischen Künstlerpaares Pierre & Gilles heißt "Mercure" und zeigt einen nackten jungen Mann mit Helm, der an klassische Götterstatuen erinnert, von hinten. (APA, 23.9.2013)

Info

"Masculin/Masculin. L'homme nu dans l'art de 1800 à nos jours", 24. September bis 2. Jänner 2014, Musée d'Orsay, 62, rue de Lille, 75343 Paris Cedex 07

Öffnungszeiten Di-So 9.30 Uhr bis 18 Uhr, Do bis 21.45 Uhr

  • Artikelbild
    foto: pierre et gilles. courtesy galerie jérôme de noirmont, paris
Share if you care.