Serbisch-nationale Kriegsverbrecher in Wien: Top oder Flop?

Ansichtssache22. September 2013, 18:56
103 Postings

Am Sonntag stand die "Tatort"-Folge "Kein Entkommen" auf dem Programm von ORF 2, eine Wiederholung des bereits im Februar 2012 ausgestrahlten Aufregers von Regisseur Fabian Eder. Der Fall führte die österreichischen Kommissare Moritz Eisner und Bibi Fellner in das wienerisch gefärbte Milieu serbischer Kriegsverbrecher, die auf der Jagd nach einem Verräter keinen Kollateralschaden auslassen.

Bild 1 von 3
foto: orf

Ein Student wird im Morgengrauen auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums erschossen. Das Wiener Ermittlerduo Moritz Eisner und seine Assistentin Bibi Fellne findet rasch heraus, dass der Mord eigentlich Josef Müller galt, der in Wahrheit Mirco Gradic heißt.

weiter ›
Share if you care.