Promotion - entgeltliche Einschaltung

Web statt Hardware

30. September 2013, 00:00

Für Unternehmen hieß die Unterstützung durch ein Call Center früher immer auch: teure Infrastruktur. Heute kommt die Alternative aus dem Telefonnetz.

Für Unternehmen hieß die Unterstützung durch ein Call Center früher immer auch: teure Infrastruktur. Heute muss das nicht mehr sein. Die Alternative kommt aus dem Telefonnetz. Netzbasierte Intelligenz könnten die Produkte des Telefoniedienstleister atms genannt werden: „Mittlerweile kann man komplexe Organisationsstrukturen im Netz abbilden, anstatt teure Hardware anzuschaffen", erläutert Markus Buchner, Geschäftsführer der atms Telefon- und Marketing Services GmbH.

Ein Beispiel von vielen ist das Callcenter aus dem Netz. Da brauchte man früher eine Telefonanlage und einen Anrufverteilserver – und die Mitarbeiter waren standortgebunden. Heute können sich die Agents von zuhause in das System einwählen und finden eine Arbeitssituation wie in einem klassischen Call Center vor, also inklusive einer softwaregestützten Nachbearbeitung von Anrufen oder einem Zeitmanagement.

Auslagerung und Mobile Services

Ein anderes Beispiel für die Intelligenz aus dem Netz ist die Auslagerung der Kundendatenvalidierung. Speziell für Unternehmen, die im Outbound tätig sind, sind fehlerhafte Nummern oder stillgelegte Handys ein echter Produktivitätshemmer. Über eine verschlüsselte Verbindung übernimmt atms die Telefondaten, überprüft sie während der Nacht und übergibt sie wieder in bereinigter Form. So erspart man sich viel Zeit und Mühe beim Durchrufen seiner Kunden.

Aktiv sind Unternehmen heute auch speziell in der Zone der tragbaren Endgeräte. Spätestens seit dem massiven Hype rund um Smartphones und Tablets gewinnen mobile Geschäftsprozesse verstärkt an betrieblicher Bedeutung. „Am kosteneffizientesten sind SMS. Die Anwendungen reichen von einfachen Statusinfos, etwa wenn ein Server ausfällt, über kurzfristige Auftrags-Verständigungen an den technischen Außendienst bis hin zu mehrfach abgesicherten Transaktionscode-Zustellungen für Online-Überweisungen", ergänzt Buchner.

Die Chance des schnellen Dialogs wird ebenfalls immer öfter genutzt. Bei der Arbeiterkammer Wien beispielsweise erinnert eine SMS an den vereinbarten Beratungstermin. Dieser wird sofort neu vergeben, sollte der Kunde mit einem Nein via Textnachricht absagen. (ecaustria).

  • Artikelbild
    foto: ecaustria
Share if you care.