Ozapft is: Zwei Schläge für die Münchner Massenberauschung

Ansichtssache21. September 2013, 12:46
279 Postings

Beim 180. Oktoberfest in Bayerns Hauptstadt werden rund sechs Millionen Besucher erwartet

München - Mit dem Ruf "Ozapft is!" hat Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) am Samstag die Wiesn mit zwei Schlägen auf den Zapfhahn eröffnet - oder wie es die Süddeutsche Zeitung ausdrückt: "Oktoberfest-Orgie: Massenintoxikation startet in München".

Mit Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) stieß Ude auf ein friedliches Oktoberfest an. Die erste Maß Bier gebührt traditionell dem bayerischen Regierungschef, jeder weitere Besucher muss 9,75 Euro für den Liter auf die Budel legen.

Heino und Silbereisen am größten Volksfest der Welt

Zehntausende Menschen waren bis zum Mittag auf die Theresienwiese geströmt, darunter auch Prominenz wie Heino oder Florian Silbereisen. Die ersten kamen im Morgengrauen, schon vor der offiziellen Eröffnung um Punkt zwölf mussten einige Bierzelte wegen Überfüllung geschlossen werden. Bereits eineinhalb Stunden nach dem Anstich ist die erste Patientin in der Wiesn-Sanitätsstation gelandet - angeblich nach nur einer Maß.

Rund sechs Millionen Besucher aus allen Kontinenten werden bis zum 6. Oktober beim größten Volksfest der Welt erwartet. Zumindest bis Mittwoch verkündet ihnen der Deutsche Wetterdienst täglich mehr Sonne; es soll bis über 20 Grad warm werden. Sehen Sie Bilder von Tag eins. (APA/red, derStandard.at, 21.9.2013)

foto: epa/peter kneffel
1
foto: epa/tobias hase
3
foto: epa/felix hoerhager
15
foto: epa/andreas gebert
23
foto: epa/peter kneffel
24
Share if you care.