Kohlenstoff gegen Erdölverbrauch

Kolumne20. September 2013, 16:44
30 Postings

Die Vor- und Nachteile von Kohlestoff-Werkstoffen auf die Umwelt

BMW bringt jetzt mit dem elektrisch angetriebenen i3 das erste serienmäßige Auto mit einer Fahrgastzelle aus Kohlenstofffaser (CFK). Das ist ohne Zweifel eine Pionierleistung, zumal es eine Möglichkeit aufzeigt, das batteriebedingt höhere Gewicht eines Elektrofahrzeugs in Schach zu halten.

Nicht zu unterschätzen sind allerdings auch die Nachteile des superleichten Kohlestoffwerkstoffs, abgesehen vom sehr hohen Preis. Zu seiner Herstellung wird ein Vielfaches an Energie benötigt im Vergleich zu Stahl oder auch Aluminium.

Außerdem: Während sich Metalle relativ leicht einschmelzen und zu neuen Produkten verarbeiten lassen, ist das Thema Recycling hier noch völliges Neuland.

Problemstellung Wiederverwertung

Man beginnt gerade damit, die riesigen Mengen an Produktionsabfällen einer Wiederverwertung zuzuführen. Die derzeitigen Herstellungsprozesse haben alleine einen Verschnitt von rund 40 Prozent zur Folge, der schon jetzt anfällt.

Bis die Fahrzeuge zur Verwertung kommen, bleibt noch etwas Zeit, das wird immerhin noch mindestens ein Jahrzehnt dauern.

Mit Erdöl aus dem Erdölzeitalter

Interessant ist jedenfalls, dass uns ausgerechnet ein Produkt, das aus Erdöl hergestellt wird, aus dem Erdölzeitalter herausführen soll. Der Grundstoff für die Kohlenstofffaser-Herstellung sind nämlich simple Acrylfasern, also Nylonfäden, die unter höchstem Energieaufwand zu Kohlestofffäden "eingedampft" werden.

Deshalb ist es besonders wichtig, dass Fahrzeuge mit hohem CFK-Anteil beim Fahren extrem sparsam sind, dass die Energiebilanz des gesamten Lebens­zyklus betrachtet wird. (Rudolf Skarics, DER STANDARD, 20.9.2013)

  • CFK wird aus Acrylfasern hergestellt ...
    foto: bmw

    CFK wird aus Acrylfasern hergestellt ...

  • ... die erst eingedampft werden müssen.
    foto: bmw

    ... die erst eingedampft werden müssen.

  • Das Wiederverwerten von CFK-Fahrgastzellen stellt noch eine Herausforderung dar.
    foto: bmw

    Das Wiederverwerten von CFK-Fahrgastzellen stellt noch eine Herausforderung dar.

Share if you care.