Frau stürzte in Wien aus Fenster: Zwei tote Mädchen in Wohnung entdeckt

Die 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Wien - Eine Familientragödie hat sich am Donnerstagvormittag in Wien-Ottakring zugetragen. In einem Gemeindebau in der Koppstraße dürfte eine 38-jährige Frau ihre beiden Töchter (sechs und neun Jahre alt) getötet haben. Anschließend stürzte sie sich aus dem vierten Stock des Wohnhauses. Das Motiv für die Tat war vorerst völlig unklar. Die mutmaßliche Täterin schwebte nach einer Notoperation in akuter Lebensgefahr.

Um 10.47 Uhr schlugen Augenzeugen bei der Polizei Alarm: Sie hatten beobachtet, wie sich die 38-Jährige aus dem vierten Stock des Gemeindebaus stürzte und auf dem Rasen aufprallte. Als die Beamten mit Unterstützung der WEGA die Wohnung aufbrachen, entdeckten sie zwei tote Mädchen. Wie der Gerichtsmediziner angab, waren die Kinder mit einem Elektrokabel sowie einem Kleidungsstück erdrosselt worden.

Gegen 13 Uhr traf auch der Ehemann der 38-Jährigen am Wohnort ein - gemeinsam mit zwei weiteren Kindern der Familie. Wenig später war auch ein Kriseninterventionsteam am Tatort. Ein Motiv war laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger nicht bekannt. (APA, 19.9.2013)

Share if you care