24-Jährige blendete Rettungshubschrauber in Vorarlberg

Mit einem Laserpointer - Anzeige wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit

Feldkirch - Der Pilot eines Rettungshubschraubers ist vergangene Woche beim Landeanflug auf das LKH Feldkirch von einem Laserpointer geblendet worden. Er musste daraufhin das Manöver abbrechen und konnte erst in einem zweiten Versuch landen, berichteten am Donnerstag die "Vorarlberger Nachrichten". Als Tatverdächtige wurde eine 24-jährige Frau ermittelt. Sie wird wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit angezeigt.

Der von der Polizei bestätigte Vorfall ereignete sich am 10. September. Glücklicherweise sei die transportierte Person nicht allzu schwer verletzt gewesen, hieß es. Die 24-Jährige sprach von einem Versehen und gab an, sie habe den Laserpointer lediglich ausprobieren wollen.

Im vergangenen Jahr wurde in Steyr ein Mann nach einer Laserpointer-Attacke auf einen Notarzthubschrauber rechtskräftig zu einer Geldstrafe verurteilt. Damals hieß es von der für die Flugsicherung zuständigen Austro Control, dass an die 20 solcher Fälle pro Jahr registriert würden. (APA, 19.9.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 90
1 2 3
Bei Mord kann man sich auch darauf ausreden, dass man die Pistole nur ausprobieren wollte???

Zum Glück...

...ist man mit 24 schon strafmündig und muss für den eigenen Irrsinn auch gradestehen.

fuers erste duerfte helfen,

wenn man die tat aus - vermutlicher - ordnungswidrigkeit in die straftat umqualifiziert - in diese situation m.m.n. klarer fall der versuchten koerperverletzung.

ich wäre für versuchten mehrfachen Mord

und die Ausrede mit Versehen ist sehr schwach, ein Lottosechser ist wahrscheinlicher als einen Hubschrauber(piloten) zufällig zu blenden

24 Jahre alt...

... und deppat wie ein...

Wir sollten alle für etwas Laserfolie für das Helmvisier des Piloten zusammenlegen.

die wird was helfen, wenn er beim landeanflug das visier hochklappt...

Warum gibt es noch immer kein Laserpointerverbot?

weil's nix bringt

LP bekommt man immer - zur Not als Hilfsmittel für Präsentationen, als Entfernungsmesser oder als Temperaturfühler, Zielfernrohr... und und und...

Find ich stark, dass man diese Leute überhaupt ausfindig machen kann...

Der Pilot sei danach nochmals gestartet und hat von oben die Quelle des Laserpointers der Polizei durchgegeben. Ist aber sicher nicht immer so einfach möglich.

Krank.

Selbe Kategorie wie die Pflastersteinwürfe von der Brücke auf die Autobahn.

Nur von den Konsequenzen her. Das Unrechtsbewusstsein dürfte in dem Fall weit geringer sein. Man kann nicht glauben, dass es so einfach geht. Da probiert man es selbst, um zu beweisen, dass da gar nichts dabei ist. Und plötzlich ist man kriminell.

Ja genau das selbe.

Die Lichtpartikel durchschlagen natürlich die Windschutzscheibe gleich brutal.

Ich möchte auch nicht bei 130 Sachen auf der Autobahn geblendet werden!

Der Unterschied zwischen von einem Stein erschlagen zu werden,...

...oder mit einem Hubschrauber abzustürzen, hält sich in Grenzen.

Man fragt sich: Sind die Leute blöd?

Und die Antwort lautet leider ja. Man muss auch gar kein Hubschrauberpilot sein, um damit konfrontiert zu werden. Wenn man bspw auf dem Fahrrad plötzlich einen roten Laserpunkt neben sich entdeckt, der einen verfolgt oder sogar in Innenräumen durchs Fenster ein solcher auf einen gerichtet wird – dann stellt sich nicht mehr die eingangs erwähnte Frage und auch nicht, ob das nun ein Laserstrahl ist, den man anhand seiner Charakteristik bereits als solchen erkannt hat – sondern primär, ob an dem Laser eventuell noch soetwas wie eine Waffe in Händen eines Irren/den dran ist. Ich bin nicht erst einmal in Deckung gegangen.

"ob an dem Laser eventuell noch soetwas wie eine Waffe in Händen eines Irren/den dran is"

so wahr, das ist so unangenehm, vor allem für so Paranoiker wie mich... xD

bin mal in Wien neben meinem Freund gesessen und hab ihm bei einem Ranked Game League of Legends zugesehen, plötzlich bemerk ich das rote Licht von einem Laserpointer, weil es mich blendet und dann sehe ich wie es auf seiner Brust rumfahrt und in Herzgegend stehenbleibt.
Meine erste Reaktion: ihn sofort mit voller Wucht vom Sessel runterschubsen und laut "SNIPER" schreien.

Muss nicht dazu sagen, dass er nicht sonderlich begeistert war.

Von Beruf ...

... Ausbildnerin eines geheimen Spezialkommandos? :-)

mM

Du schaust zu viel fern, eindeutig ;o)

naja

ich schau nie fernsehen im Sinne von fernsehen mit TV Gerät und so. ich hab nicht mal einen TV.
ich schau nur zu viele Serien im Internet. (als wär da irgendein unterschied)

So paranoid reagiert hab ich, weil ich alle Folgen "Criminal Minds" gesehen hab (oh gott, sind fast 200). Aber ich schaus auch nur weil ich Dr. Spencer Reid soooow sweet finde :D

Also eine Serie nur wegen einer/m schnuckeligen Schauspieler/in zu schauen - nö.

Aber du bist ja noch recht jung, wenn ich mich recht an das Forum beim Penislängenartikel entsinne ;o)

thats what I do.

bei criminal minds ist das ja nicht mal so schlimm, die serie ist ja halbwegs gut. aber ich hab mir zum beispiel auch die ganze erste staffel "beauty and the beast" angesehen weil ich total in Kristin Kreuk (Lana Lang in Smallville) verliebt bin. das war a zache gschicht weil die B&B serie halt voll retarded ist...

Studentin halt. Kein Zeitdruck. :P

Ja, das Frl. Kreuk finde ich auch sehr knusprig :o)
Aber deswegen würde ich mit nicht so eine lappige Serie ansehen, da findet sich doch im Netz genug Bildmaterial im Zweifelsfall.

Aber schön zu hören, dass das Studententum sowas auch heute noch erlaubt ;o)

spielverderber - ich schaue mit den castle an weil der man ein echter hingucker ist oder sherlock holmes wegen benedict cumberbatch oder inspector lynley wegen nathaniel parker - der plot bei den serien ist immer gleich: ein verbrechen und die aufklärung arbeit - beinahe hätte ich vergessen den simon baker finde ich besonders schnukelig, weil eine der wenigen blond. - und das kommt nicht aufs alter an

aber was die laser pointer anbetrifft, das finde ich eine sauerei, weil man damit sehr viel unglück anrichten kann - und ja viele leute haben sich das denken und insbesondere an andere ziemlich weitgehen abgewöhnt

Posting 1 bis 25 von 90
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.