Neuseeland erarbeitet sich acht "Matchbälle"

  • Highlights: Die elfte Wettfahrt.

  • Team USA fährt hinterher.
    foto: ap

    Team USA fährt hinterher.

  • Lift-off.
    foto: epa/cj gunther

    Lift-off.

Nach Sieg bei elfter Wettfahrt komfortable Führung auf 8:1 ausgebaut - Zwölftes Rennen wegen zu starken Windes auf Donnerstag verschoben

San Francisco (Kalifornien) - Das Emirates Team New Zealand hat sich souverän acht "Matchbälle" im 34. America's Cup gesichert. Die "Kiwis" gewannen in der Nacht auf Donnerstag vor San Francisco auf ihrem Riesen-Katamaran auch die elfte Wettfahrt gegen Titelverteidiger Oracle Team USA und kamen nur deshalb um die Möglichkeit, sich gleich darauf auch den Gesamtsieg zu sichern, weil das zwölfte Rennen wegen zu starken Windes kurz vor dem Start abgebrochen und auf Donnerstag verschoben wurde.

Start-Ziel-Sieg

Im elften Rennen erwischte der Herausforderer den besseren Start. Oracle blieb bis zur ersten Wende auf Tuchfühlung, benötigte dann aber zwei Manöver, um die Marke zu umsegeln. Danach kamen die Titelverteidiger nie mehr näher als auf zwei Bootslängen heran. Im Ziel hatten die Neuseeländer 15 Sekunden Vorsprung.

Sie führen nun in der Best-of-17-Serie mit 8:1, weil Oracle wegen unerlaubter Manipulationen an einem seiner Boote in einer vorgeschaltenen Serie mit zwei Minuspunkten in die Serie gestartet war. Neuseeland-Skipper Dean Barker und seine Crew, die zuvor auf der "Aotearoa" schon souverän den Vuitton-Cup der Herausforderer gewonnen haben, benötigten damit nur noch einen Sieg, um zum dritten Mal nach 1995 und 2000 die älteste internationale Sporttrophäe der Welt nach Neuseeland zu holen.

OTUSA hingegen muss acht Siege in Folge holen, um das Ruder doch noch herumzureißen. Ein fast unmöglich erscheinendes Manöver, dennoch blieb Oracle-Skipper Jimmy Spithill hartnäckig. "Es ist nicht vorbei. Noch lange nicht. Wir können auch bei Leichtwind gewinnen", so Spithill.

Günstige Wetterprognose

Für Donnerstag war zunächst eher moderater Wind in der San Francisco Bay angesagt, der liegt den Neuseeländern offenbar besser. Der Start für das zwölfte und womöglich schon entscheidende Rennen ist für 22:15 MESZ (Live auf ServusTV) angesetzt. Erst für das zweite Matchrace des Tages - sollte es dann noch nötig sein - soll der Wind zulegen. (APA, 19.9.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 46
1 2

super show. aber leider bleibt der sport zugunsten der show auf der strecke. ich glaub doch an keinen zufall wenn ausgerechnet im "finale" das 2. rennen immer verschoben wird. und ja; das windlimit ist mir bekannt.

Echt spektakulär zum Zuschauen.

Auch wenn es nicht so eine Action wird wie in San Francisco, ich freue mich schon auf unseren kleinen alljährlichen Segeltörn, zu dem wir am Samstag aufbrechen.

das ist mittlerweile sowas von geil zum anschauen geworden

Das ist eine phantastische show

Mal schaun ob ich in 3 Jahren mein Auslandssemester in NZ machen kann, zufällig zur zeit vom Americas Cup, hätte ja was !!!

Traummove

Barker's Anlauf zum Start von Race 12 war super aggressiv.
An alle Monohull Segler; sowas geht nur mit einem Kat :-D

Sportübertragungen

der ORF hat auch eine ganz gute Sportredaktion und gute TV Beiträge - leider viel zu einseitig bei den Massensportarten (Fußball, Tennis, Formel1) mit Ausnahme der sonntagmittag Sportsendung.
An die Bandbreite der umfangsrechen Sportübertragungen (besonders Actionsport) des ServusTV kommt der ORF leider nicht heran.
(trotz öffentl.Förderung!)
Danke ServusTV!!

Hier mal ein großen Danke an ServusTV

und vor allem das auf Kanal 2 der original Ton der Crews gesendet wird.
Die deutsche Moderation wäre sehr oft besser ohne Ton.

Was ich nicht verstanden hab: Warum wurde schon vom größten Comeback der Sportgeschichte bzw. "das Blatt hat sich gewendet" gefaselt? Oracle hatte zu dem Zeitpunkt gerade mal in Sachen Performance zu NZ aufgeholt und seine zweite Wettfahrt gewonnen.
Ich weiß schon, dass die Amerikaner gerne übertreiben, aber für mich stellte sich das so dar, als wäre es eine knappe Angelegenheit.

ServusTV = Red Bull Media House GmbH
Red Bull = Sponsor von Oracle USA

Wie komme ich zu dem Kanal 2?

Und warum könnt ihr alle so gut Englisch - ich versteh kein Wort von den Jungs ...

Klare Sache eigentlich

http://www.youtube.com/watch?v=X... 7tyGgjTmqA

Hier das link für alle die's nicht live gesehen haben. Barker hat diesmal den Vorstart dominiert [sic] damit den Start gewonnen. Beim Abfallen nach der ersten Marke seinen Windschatten auf Oracle geworfen und das wars dann. Am Leg 3 brauchte er nicht mal den Split abzudecken. Boatspeed ist jetzt auf allen Kursen ziemlich ausgeglichen, die Manoeuver bei NZ aber noch ein bisserl slicker.
Der Abstand von 15 sec im Ziel täuscht etwas, das waren 130 m, was wieder zeigt wie schnell die Boote sind und welche Auswirkungen ein Fehler hat.

Noch ein Link ( der mir recht gibt)

http://segelreporter.com/regatta/a... efallen/2/

Die Bildstrecke erklärt es recht gut. Habedere.

Der Egomane Larry Ellison wird es so kommentieren:

"Die USA belegten am Ende einen hervorragenden 2. Platz. Neuseeland hingegen wurde Vorletzter."

Ellison wird entweder wieder vor Gericht ziehen und entweder die Strafpunkte anfechten oder sonst irgendwas oder sein Spielzeug aus dem Kinderwagen werfen und nächstes mal nicht mitmachen. So wie Ernesto Bertarelli diesmal. Good riddance to both of them.
Ansonsten grosses Kino und bin schon gespannt in welchem Format NZ den nächsten AC aussegeln lassen wird.

mir ist er auch nicht sehr sympathisch...

aber man muss schon sagen, dass das auch Verdienst der austragenden Clubs ist wie cool der Cup heuer ist und da hat der Herr Ellison auch seine Finger dabei. Also ja die letzten Jahre hat er sich nicht mit Ruhm bekleckert aber das heuer ist wirklich super.

eine regatta

mit ZWEI booten ist nicht sehr spannend.

ist auch ein Matchrace ;) und das IST in der Tat äußerst spannend!

Schaue auch beim Tennis lieber Doppel weil die Einzel so fad sind

Wie beim Boxen,

da sind's auch nur ZWEI Boxer.

also dann hast du dir die duelle aber nicht angeschaut. ich find das ganze superspannend. bis letzte woche interessierte mich segeln einen feuchten f..., bin dann eher zufällig reingesapt und sofort hängengeblieben. was die beiden boote da aufführen find ich faszinierend. und die kommentatoren erklären auch sehr viel, so dass auch ein laie wie ich jetzt vieles besser versteht. die allerletzte spannung fehlt vielleicht durch die tatsache, das die kiwi´s den cup von anfang an recht deutlich beherrschen. aber als sie z.bsp. fast gekippt wären, bin ich sogar von der couch aufgesprungen. danke an servus tv für die tollen übertragungen,ned immer nur fußball und skifahren wie im orf! bin heute sicher wieder live dabei mit daumen hoch für die kiwis

Zustimmung, bis auf das "gekippt". Ein Boot kippt nicht, sondern kentert. Soll jedoch keine Kritik meinerseits sein.

ok

aber wie schon gesagt: i bin halt ein laie!

So erging es mir auch 100% Zustimmung zu dem Posting

mir auch....

Posting 1 bis 25 von 46
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.