Turbulenter Auftakt: Dortmund und Chelsea verlieren

  • Klopp außer sich.

Rot für Klopp und Weidenfeller bei 1:2 in Napoli - Basel liefert mit 2:1 in London Sensation des Abends

Madrid/Neapel/London - Turbulenter Auftakt in der Champions League: Mit Dortmund, dem Finalisten der Vorsaison, und dem FC Chelsea mussten zwei Favoriten gleich am ersten Spieltag Niederlagen hinnehmen. Deutschlands Tabellenführer musste im Schlager des Abends bei seinem italienischen Pendant SSC Napoli 1:2 (0:1) geschlagen geben. Europa-League-Sieger Chelsea blamierte sich zu Hause gegen den FC Basel mit dem selben Resultat. 

Klopp verliert die Nerven ...

Dortmunds Auftritt in Neapel stand schon in der ersten Hälfte unter keinem guten Stern. Weil er sich nach dem 0:1 durch ein Kopftor von Higuain (29.) aufgebracht beschwert hatte, musste Trainer Jürgen Klopp bereits nach 30 Minuten auf die Tribüne übersiedeln. Im Finish der ersten Halbzeit war auch für Roman Weidenfeller Schluss, der Keeper wurde wegen Handspiels außerhalb des Strafraums ausgeschlossen (45.+1). Zu allem Überfluss verletzte sich Innenverteidiger Mats Hummels und konnte nicht mehr weitermachen.

... und entschuldigt sich

Lorenzo Insigne stellte in der Folge mit einen perfekten Freistoß auf 2:0 (67.) für die Italiener, erst ein kurioses Eigentor von Zuniga brachte noch einmal kurze Zweifel über den Ausgang (87.). Klopp entschuldigte sich nach der Partie für seinen Kontrollverlust: "Ich mach da draußen 'nen Affen, das geht nicht. Ich bin über das Ziel hinausgeschossen, das war völlig doof."

Im Parallelspiel setzte sich Arsenal bei Olympique Marseille mit 2:1 (0:0) durch. Die Tore fielen durch Theo Walcott (65.) und Aaron Ramsey (84.), ein Elfmeter von Jordan Ayew kam zu spät (93.).

Chelsea steuerte in der Neuauflage des Europa-League-Halbfinales der Vorsaison auf einen planmäßigen Erfolg gegen Basel zu. Oscar brachte die Londoner kurz vor der Pause in Führung (45.). Basel wurde für einen couragierten Auftritt aber durch Tore von Salah (71.) und Streller (81.) und damit dem Sieg belohnt.

Fuchs mit Assist bei Kurzauftritt

Schalke 04 tat sich gegen Steaua Bukarest lange schwer, siegte aber dank Toren von Uchida (67.), Kevin-Prince Boateng (78.) und Draxler (85.) letztlich doch klar mit 3:0 (0:0). Österreichs Teamkapitän Christian Fuchs wurde nach überstandenen Knieproblemen in der 82. Minute eingewechselt und leistete wenig später die Vorarbeit zum dritten Treffer.

Dreimal Messi, armes Ajax

In Gruppe H starteten die Favoriten FC Barcelona und AC Milan programmgemäß. Die Katalanen fertigten Ajax Amsterdam mit 4:0 (1:0) ab, Weltfußballer Lionel Messi stellte sich mit drei Toren ein (22., 55., 75.). Mit insgesamt 62 Toren in der Champions League fehlen dem 26-jährigen Argentinier nur noch deren neun auf die ewige Bestmarke des Spaniers Raul (71). Den Assist zum vierten Treffer durch einen Pique-Kopfball gab Neuzugang Neymar (69.), auf der Gegenseite vergab Sigthorsson einen Elfmeter (77.).

Milan tat sich gegen Celtic bedeutend schwerer, siegte aber 2:0. Die glücklichen Tore durch einen Weitschuss von Zapata (82.) und einen Freistoß-Nachschuss von Muntari (86.) fielen erst in der Schlussphase. (APA/sid/red, derStandard.at, 18.9.2013)

Champions League, Mittwoch

  • Gruppe E:

FC Schalke 04 - Steaua Bukarest 3:0 (0:0)
Tore: Uchida (67.), K.-P. Boateng (78.), Draxler (85.)
Fuchs (Schalke) ab 82.

Chelsea - FC Basel 1:2 (1:0)
Tore: Oscar (45.) bzw. Salah (71.), Streller (81.)

  • Gruppe F:

Olympique Marseille - Arsenal 1:2 (0:0)
Tore: J. Ayew (93./Elfmeter) bzw. Walcott (65.), Ramsey (84.)

SSC Napoli - Borussia Dortmund 2:1 (1:0)
Tore: Higuain (29.), Insigne (67.) bzw. Zuniga (87./Eigentor)
Rote Karte: Weidenfeller (Dortmund, 45.+1)

  • Gruppe H:

FC Barcelona - Ajax Amsterdam 4:0 (1:0)
Tore: Messi (22., 55., 75.), Pique (69.)
Sigthorsson (Ajax) vergab Elfmeter (77.)

AC Milan - Celtic Glasgow 2:0 (0:0)
Tore: Zapata (82.), Muntari (86.)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 365
1 2 3 4 5 6 7 8

der Dragerl wird weinen ;-))))

bei der berichterstattung wär nicht schlecht, wenn man am Punkt bringt warum die Aktion so verlaufen ist. Von dieser Seite könnte es verstanden werden, war ja auch was dran...

klopp

Dopingkontrollen für Spieler!
Drogentest für Trainer!

De Laurentiis :-D

Der Forderung eines Stammspielers nach Gehaltsaufbesserung entgegnete De Laurentiis: "Man muss diese jungen Schnösel lehren, dass Napoli nicht bloß Geld, sondern auch Liebe zum Trikot bedeutet. Wenn ich jemandem zu einem Nettoverdienst von drei Millionen Euro verhelfe, über welchen Scheiß reden wir dann eigentlich? Ich bin kein scheinheiliger Moralist, doch manchmal überkommt mich die Lust, ihnen zu sagen: Anstatt rumzuquatschen, lass dir lieber die nächste Tätowierung auf deinem Pimmel machen – falls dort überhaupt Platz ist."

Hahahaha

Cool
Quelle bitte! Das moechte ich im italienischen Originál nachlesen.
Dé Laurentis ist sowieso einer der interessantesten Klubeigentuemer im europaeischen Fussball.

die schönsten zwei gesichter gestern :

1.. klopp, wie er den schiri fressen will
2.. mourinho nach der 3. niederlage hintereinander (Bayern, Everton, Basel)

Fussball kann so schön sein !

Wat soll dat, Kloppo?

Krich dich ma langsam im Griff, oda glaupse dat wia dat gut finden?

Klopp

Die Gutmenschen hier sind schon lächerlich, was hat Klopp denn großartiges gemacht? Jemanden geschlagen, getreten oder gar gelyncht? Oh ach ja er hat den vierten Offiziellen angebrüllt, so what? Er wurde prompt dafür bestraft und der Großteil der Zuschauer macht nichts anderes. Fußball heißt nun einmal Emotionen, aber das werden die Eventfans und Konsumenten unter den Zuschauern wohl nie verstehen!

Er führt sich wie ein absolut Irrer auf und drängt ihn auch ein hübsches Stück zurück. Da fehlt nicht viel. Witzig auch irgendwie, dass er sich dazu den Kleinsten raussucht. Feig.

Ja, das ist durchaus witzig, aber vor allem Ihr Verdrehen des Sachverhalts. Klopp hat sich den herausgesucht, der dafür verantwortlich war, dass Subotic nicht sofort wieder auf den Platz zurück durfte, was ja auch eine gewisse Logik hat. Oder würden Sie sich bei einem der Balljungen oder beim Greenkeeper beschweren? Was kann Klopp dazu, dass die UEFA diese Entscheidung durch Zwerge treffen lässt????

Den Kloppi müssen wir mal für einige Zeit in Wien stationieren, damit er dort den Kleinen Bruder mal Mores lehrt. Der könnte dort einen noch besseren Job machen als Loddar oder Christoph (Hast du Koks in Haaren, mußt du nach Ösistan fahren).

Sei nett zum kleinen Bruder, denn irgendwann wird er groß.

...... und wenn er nicht gestorben........ äh gross geworden ist, ist er immer noch der kleine Bruder ;-)

fußball heißt aber auch respekt und das wird ein wutbürger wohl nie verstehen

Respekt heißt aber nicht, dass man sich deswegen nicht die Meinung geigen darf! Weichlinge...

Meinung geigen ist in Ordnung und aufregen darf man sich ja, aber das ging wohl einige Spuren zu weit. Aber wahrscheinlich verstehen Sie das erst, wenn ihnen mal so einer begegnet und die Schwelle überschreitet, an der Herr Klopp gerade noch gestoppt hat. (Was ich Ihnen nicht wünsche). Klar ist es irgendwie lustig und unterhaltsam. Bis es halt schief geht.

Kurzer Portrait von einem meiner Lieblingsspieler, jetzt neu bei Napoli: http://www.whoscored.com/Blog/qdmf... jon-Repaid
Ich kenn keinen anderen Spieler, der in jede Aktion so viel Herzblut hineinsteckt, wie er.

Einfach nur mal zur Aufklärung...

...da hier ungemein viel Unsinn verzapft wurde was den FC Basel, die Rolle der Novartis usw. angeht, kam ich nicht umhin mich zu registrieren.

1. Vielen Dank für die vielen lobenden Worte und den Respekt für die sportliche Leistung unserer Jungs.

2. Danke auch jenen, die bereits versuchten Wissenslücken zu schliessen.

3. Komme ich nun zu den Fakten:

- Wir sind ein Traditionsverein, Vergleiche mit RBS inakzeptabel.
- Novartis ist ausschl. Trikotsponsor des FC Basel 1893
- Gigi Oeri hat mit Ihrem Engagement das Fundament gelegt, auf dem die heutige idR selbsttragende Budgetstruktur basiert

Budget variiert zwischen 35-60 Mio, CL-Quali-abhängig:

http://www.fcb.ch/media/Ver... 12_low.pdf

Gruss aus Basel!

Ähm, RBS gibts auch schon seit 1933. Ist das keine Tradition oder was?

Red Bull Salzburg gibt es sicher nicht seit 1933..

Natürlich! Man hat bloß vor einer weile den Namen geändert, weils der Inhaber so wollte. Früher haben ihre Vereine auch Logo geändert usw. Dennoch gehört das, was vorher da war, auch zum Verein. Ist ja nicht so, das Rapid mit neuem Präsidenten und neuem Sponsor ein völlig anderer Verein wird …

Ich finde sportlich gesehen sind Vergleiche mit RBS durchaus zulässig, wie es finanziell und historisch aussieht ist eine andere Sache. Traditionsverein hin oder her, ich denke die Qualität ist durchaus vergleichbar (mal abgesehen vom "ausrutscher" der RBS bei Düdelingen :D).

Soll natürlich die unglaubliche Leistung nicht schmälern, denn der Sieg in England war meiner Ansicht nach durchaus verdient.

Sportlicher Vergleich RBS/Basel

FC Basel:

2002/03 CL 1/8 Finale
2003/04 EL 1/32 Finale
2004/05 EL 1/16 Finale
2005/06 EL 1/4 Finale
2006/07 EL Gruppenphase
2007/08 EL 1/16 Finale
2008/09 CL Gruppenphase
2009/10 EL Gruppenphase
2010/11 CL Gruppenphase; EL 1/16 Finale
2011/12 CL 1/8 Finale
2012/13 EL 1/2 Finale

RB Salzburg:

2006/07 EL in der Quali gescheitert
2007/08 EL in der Quali gescheitert
2008/09 EL in der Quali gescheitert
2009/10 EL 1/16 Finale
2010/11 EL Gruppenphase
2011/12 EL 1/16 Finale
2012/13 CL in der Quali gescheitert

Ja, diese Saison ist Red Bull sehr stark und sie werden in der EL weit kommen, sie auf einen Level mit Basel zu stellen halte ich aber noch für ziemlich vermessen.

Posting 1 bis 25 von 365
1 2 3 4 5 6 7 8

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.