Die erste Nacht in Lager 1

Hannes meldet sich telefonisch aus Lager 1 auf 5.620 m

"Zu fünft sind wir (das Expeditionsteam und Kameramann Hannes K.) heute bis ins Lager 1 aufgestiegen und werden hier die Nacht verbringen. Markus, Georg und Sepp sind noch weiter durch den Gletscherbruch aufgestiegen in Richtung Lager 2. Einerseits um den Weg zu erkunden und andererseits um auch schon Material für die weiteren Hochlager nach oben zu bringen.

Markus erreicht alleine gegen 15 Uhr das Lager 2 auf ca. 6.600m Höhe. Georg und Sepp steigen etwas weniger weit auf und deponieren Ihre Ausrüstung etwas unterhalb des Gletscherbruchs. Anschließend fahren alle drei gemeinsam wieder bis auf Lager 1 ab.

Es liegt am Berg weniger Schnee als erwartet. Daher sind die Spalten sehr groß und weit offen. Das erschwert unseren Weg zum Lager 2.

Morgen werden wir alle die gut 1000 Höhenmeter bis ins Lager 2 in Angriff nehmen und dieses mit Zelten und Nahrung und Gas zum Kochen einzurichten. Anschließend werden wir wieder ins Lager 1 absteigen, um noch eine Nacht auf dieser Höhe zu verbringen. Markus wird, wenn es ihm im Lager 2 gut geht, seine Nacht auch dort oben verbringen.

Das Wetter ist gut. Es kommt allerdings immer mehr Wind auf und es wird spürbar kälter.

Uns geht es allen bestens und wir kommen mit der Höhe gut zurecht.

Namaste aus Nepal, Euer Hannes"

Auf unserem LIVE-Spotmessenger ist gut zu verfolgen, wo Hannes sich aktuell am Berg bewegt.

Im Bild der Route ist der Gletscherbruch zwischen Lager 1 und Lager 2 gut zu erkennen. Das aktuelle Lager 2 liegt etwa 200 Höhenmeter unter der geplanten und im Plan angegebenen Höhe. (Georg Schantl, derStandard.at, 19.9.2013)

Share if you care