Die Höhlenkunst von Altxerri ist 39.000 Jahre alt

Sie gehört damit zu den ältesten bildnerischen Darstellungen Europas

San Sebastián/Granada - Ein spanisch-französisches Forscherteam datierte erstmals die Höhlenmalereien von Altxerri, unweit von Aia in der baskischen Provinz Gipuzkoa. Das per Kohlenstoffmethode ermittelte Ergebnis: 39.000 Jahre. Wie im "Journal of Human Evolution" publiziert, zählen die Kunstwerke von Altxerri mit den Abbildungen von El Castillo (40.800 Jahre) und Altamira (36.500 Jahre) im nordspanischen Kantabrien und jenen der Chauvet-Höhle (35.000 Jahre) in Frankreich zu den ältesten Europas.

"Tausend Jahre mögen lange erscheinen", weicht Studienautor Aitor Ruiz in El País der Konfrontation um den Titel der "Ältesten" aus: "Bei jenen Daten sind sie eine Nichtigkeit." (jam, DER STANDARD, 19.9.2013)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.