"Battlefield 4" für PS4, Xbox One wohl nicht in 1080p

18. September 2013, 14:50
133 Postings

DICE erwägt Kinect-Steuerung für Head-Tracking und Sprachkommandos zu integrieren

DICE wird für das kommende Kriegsspiel "Battlefield 4" nicht nur Tablets für den Commander-Modus integrieren, sondern erwägt auch die Unterstützung von Head-Tracking und Sprachkommandos.

Die letzteren beiden Features könnten für die Xbox One via Kinect-Sensor realisiert werden. Die Erfassung der Kopfbewegungen könnte etwa das Hervorschauen aus Deckungen oder einen Rundumblick in Fahrzeugen ermöglichen. In einem Interview mit Microsofts offiziellem Blog Xbox Wire erklärte Produzent Patrick Bach allerdings, dass noch nicht entschieden sei, ob eine Kinect-Integration tatsächlich umgesetzt wird und vielleicht nachträglich hinzugefügt wird.

Nicht ganz scharf

Bereits im Vorfeld bestätigte DICE, dass die Versionen für PS4 und Xbox One mit flüssigen 60 Bildern pro Sekunde wiedergegeben werden und wie die PC-Fassung Mehrspielerpartien mit 64 Teilnehmern ermöglichen werden. Allerdings, sei noch nicht klar, welchen Auflösungsstandard man unterstützen wird. Im August hieß es, das Spiel laufe in 720p, danach erklärte man, dass es intern aktuell bei einer Auflösung von über 720p liefe. Dass man den inoffiziellen Next-Gen-Standard 1080p erreichen wird, ist so knapp vor dem Marktstart jedenfalls sehr unwahrscheinlich. Es wäre nicht das erste Next-Gen-Spiel, das zum Start der PS4 und Xbox One unter Full HD-Auflösung läuft. Am Dienstag bestätigte Microsoft, dass die Xbox-Titel "Ryse" und "Killer Instinct" nativ nicht in 1080p wiedergegeben werden. Sony betonte wiederum, dass zumindest die exklusiven PS4-Games wie "Killzone: Shadow Fall" alle in 1080p laufen werden.

"Battlefield 4" erscheint am 31. Oktober für PC, PS3 und Xbox 360 und Ende November zum Start der PS4 und Xbox One. (zw, derStandard.at, 18.9.2013)

  • "Battlefield 4"
    foto: ea

    "Battlefield 4"

Share if you care.