Promotion - entgeltliche Einschaltung

Karrieresprungbrett Praktikum

17. September 2013, 09:49

Die FH Oberösterreich arbeitet mit einer Vielzahl von Unternehmen und bietet den Studierenden so ideale Möglichkeiten für die Berufspraktika. Diese enden nicht selten in einem Jobangebot.

DMCE – Intel Mobile Communications in Linz etwa bietet jedes Jahr bis zu zehn Studierenden hochkarätige Praktikumsplätze an. „Die Studierenden können je nach Qualifikation direkt an unseren Industrieprojekten mitarbeiten“, sagt Dr. Markus Schutti, Site Manager bei DMCE – Intel Mobile Communications, „in einem Umfeld, das die Neugier und das Verantwortungsbewusstsein der Studierenden fördert und fordert.“ Dabei arbeiten die Studierenden direkt am Erfolg des Unternehmens mit: „Ein von einem Studenten der FH Oberösterreich in Hagenberg im Rahmen seines Pflichtpraktikums entwickelter eingebetteter Softwarecode fand sich zwei Jahre später, in millionenfacher Stückzahl produziert, in einem Smartphone wieder“, erzählt Markus Schutti stolz.

Arbeiten in der F&E-Abteilung

Eine der Studierenden aus Hagenberg, die bei DMCE – Intel Mobile Communications mit dem Praktikum ihre Karriere begann, ist die Hardware-Software-Design Absolventin Katharina Ruep. „Meine Hauptaufgabe bestand darin“, erzählt sie, „eine neue Testumgebung für das bereits bestehende Grafik-Interface zu erstellen. Das Modul wird auf einen FPGA (einen Field Programmable Gate Array, ein integrierter Schaltkreis der Digitaltechnik) programmiert, mittels Hardware-Software-Codesign mit einem Prozessor verbunden und mit Software auf dem Prozessor getestet. Diese Variante ermöglicht ein schnelleres Testen, da keine Simulation nötig ist.“

Katharina Ruep war begeistert vom Praktikum. „Die Praxis unterscheidet sich nicht groß von dem Erlernten im Studium, aber es ist etwas anderes, wenn das, was man tut, auch einen weiterreichenden Sinn ergibt,“ sagt sie.

Nachdem sie ihre Bachelorarbeit bereits im Umfeld ihrer Tätigkeit bei DMCE – Intel Mobile Communications geschrieben hat,  beabsichtigt sie auch die Masterarbeit für das Studium Embedded Systems Design in Hagenberg in Zusammenarbeit mit ihrem Praktikumsgeber zu machen. „Forschungsnahe Entwicklungen liegen uns im Blut. Für uns ist es daher selbstverständlich, dass Studierende ihre erworbenen Kenntnisse dokumentieren, präsentieren oder auch publizieren – etwa in Form von Masterarbeiten“, sagt Markus Schutti.

www.fh-ooe.at/kooperation

  • Katharina Ruep machte ihr Praktkum im Rahmen des Studiums Hardware-Software-Design bei DMCE – Intel Mobile Communications.

    Katharina Ruep machte ihr Praktkum im Rahmen des Studiums Hardware-Software-Design bei DMCE – Intel Mobile Communications.

Share if you care.