Jolla: Sailfish OS unterstützt jetzt Android

    16. September 2013, 14:29
    54 Postings

    Android-Apps können unverändert genutzt werden - MeeGo-Nachfolger soll auf Android-Hardware laufen

    Ambitionierte Ziele hat sich das finnische Startup Jolla gesetzt: Mit Sailfish OS arbeitet man an einem Nachfolger für das von Nokia abgesägte MeeGo, und hofft damit den weltweiten Smartphone-Markt zu erobern.

    Ökosystem

    Freilich weiß man auch bei Jolla, dass es nicht gerade trivial ist, ein eigenständiges App-Ökosystem aufzubauen. Die Verfügbarkeit zumindest der wichtigsten Apps ist aber für viele potentielle KäuferInnen von großer Relevanz. Also holt sich Jolla nun Unterstützung vom Mitbewerb.

    Apps

    In einer Presseaussendung verkündet man, dass ab sofort Android-Apps ohne jegliche Modifikationen auch unter Sailfish OS laufen sollen. Namentlich nennt man etwa Instagram, WhatsApp und Spotify. Für die Integration in das eigene Betriebssystem soll mit Betreibern von alternativen Android-Online-Stores zusammengearbeitet werden.

    Hardware

    Die Verknüpfung mit dem Android-Ökosystem soll sich aber nicht auf Software alleine beschränken. So spricht Jolla von einem "Durchbruch" in der Unterstützung von "gebräuchlicher" Android-Hardware. Dadurch stünde an Sailfish-OS interessierten Herstellern eine erheblich größere Auswahl an Chipsätzen und Hardware-Konfigurationen zur Auswahl.

    Hoffnung

    In Kombination verspricht sich Jolla aus den beiden Maßnahmen, dass Sailfish OS einen wesentlich breiteren Einsatz finden wird, als es bislang möglich gewesen wäre. Gerade in den chinesischen Markt setzt das Unternehmen dabei große Hoffnungen, entsprechend sei man auch bereits in Gesprächen mit einer Reihe von asiatischen Herstellern, heißt es. (apo, derStandard.at, 16.09.13)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Jolla verpasst seinem Sailfish OS nun auch Android-Kompatibilität.

    Share if you care.