Automobil: Bild des Tages, Teil 1

Ansichtssache

Die schönsten, skurrilsten, räudigsten oder bloß informativen Momente der Mobilität. Ein Sammelsurium, das sich ständig erweitert. Falls Sie ein Foto haben, dass diesen Kriterien entspricht: Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen an online.automobil@derstandard.at

Bild 1 von 140»
foto: apa

9.9.2014: Big Block in Hamburg

Hier ist Gigantomanie Programm: Bis 12. September geht in Hamburg die "Shipbuilding, Machinery and Marine Technology 2014", kurz SMM, in Szene. Über 2000 Hersteller aus der Schiffbauindustrie zeigen hier ihre aktuellen Produkte wie etwa diesen riesigen Schiffsmotor. Doch nicht nur große Pötte sind bei der SMM im Blickpunkt, dieses Jahr nimmt man sich speziell des Themas "Sicherheit auf Seewegen" an. Küstenwachen oder Piraten sollten sich das nicht entgehen lassen.

weiter ›
Share if you care.
Posting 1 bis 25 von 519
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
ad 5.9.: Vier Elektromotoren die beiden Antriebswellen

Ist das echt so schlimm, was die Elektromotoren mit den Antriebswellen machen, dass ihr euch das Wort nicht schreiben traut?

Das ist Bootsmotor, aber kein Schiffsmotor!

Ich hab schon Schiffsdiesel gesehen, da kannst im Zylinderkopf wohnen :-)

10.000 kW

hat dieser "Bootsmotor".

(13.600 PS für Old School Engineers) ;-)

*grunz* Mehr Power!

09.09.: Also das Motörchen dient bei den großen Schiffen maximal als APU.

Die Hilfsdiesel (nicht APU!) der Emma Maersk Klasse

haben ca. 3.200 kW und nicht 10.000 kW, wie der MAN V20 28/33D.

Soviel zu Motörchen und maximal.

Die APU der 747 hat gerade mal, na?

Hoffentlich sehen die in Sinsheim den Motor (9.9.14) nicht....

http://de.wikipedia.org/wiki/Brut... lfahrzeug)

Achso, ich dachte schon, das ist der Motor vom neuen Audi Q11.

Ach nein ,..

.. der kommt in den neuen RS1.

Und ich hielt es für das neue Batteripack vom Tesla.

Mit 1000km Reichweite.

9.9.2014

"riesigen Schiffsmotor"

Im Schiffsektor ist das eher ein kleiner Motor.

http://www.der-lustige-modellbauer.com/t7580-der... iffsdiesel

Blick Block

Vor einiger Zeit sah ich eine Doku über Schiffsmotoren. Da wurde unter anderem ein Schiff auf Hoher See gezeigt, bei dessen Motor ein Kolben defekt war. Der Maschinist sagte, er müsse den Kolben austauschen, was bei voller Fahrt und laufendem Betrieb durchgeführt wird. Leider hat man nicht gesehen, wie er das bewerkstelligte. Bei einem laufenden Motor einen Kolben zu tauschen, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen!

Die Maschine wird gestoppt und das Pleuel gelöst. Danach wird die Maschine wieder gestartet und der defekte Kolben kann gezogen werden.

Der Schiffsmotor ist doch gar nicht so groß.

Im Vergleich

zu einem LKW-Motor ist das Teil riesig, im Vergleich zu einem "richtigen" Schiffsdiesel mit über 1000 Liter Hubraum pro Zylinder ist das eher ein Hilfsdiesel für Nebenaggregate.

riesigen Schiffsmotor...

Den habe ich in meinem Begleitboot!

Als Antrieb für den Scheibenwischer ?

Big Block in Hamburg...

...also als ich in Schweden Schiffe gebaut habe, hat so ein Motor den Generator für die Stromversorgung des Schiffs betrieben. Der Schiffdiesel selbst war ungefähr so hoch wie ein dreistöckiges Haus - und die Werft hat nur Schiffe der "Mittelklasse" gebaut.

Die Schiffsmotoren wurden übrigens bei Sulzer in Winterthur gebaut - ein Zuckerl für die Logistik!

10.000 kW Maschine für die Stromversorgung eines "mittelgroßen" Schiffes?

Es werden auch sicherlich Motoren, hoch wie ein dreistöckiges Haus, mal eben in die Innenstadt zu einer Messe gekarrt.
Ingenieur beim Schiffbau in Schweden sind Sie jedenfalls keiner gewesen.

Noch zu Big Block

Ich wollte mit meinem Beitrag ausdrücken (für Herrn Immer offenbar nicht deutlich genug) dass der abgebildete Motor im Schiffbau KEIN Big Block ist, sondern vielleicht ein Hilfsaggregat. Es ging mir also, um das deutlich zu sagen, um den unzutreffenden Titel, nicht um den dargestellten Motor oder die Messe oder Hamburg (das ich aus meinen fünf Jahren dort in recht guter Erinnerung habe).

Wie Sie aus meinem Beitrag auf meine Aufgabe auf der Werft schliessen konnten, ist mir nicht klar.

Richtig, ein BigBlock ist ein 2 Takt Diesel.

offenbar haben einige hier...

...noch nicht geschnallt das man die Akkus wechseln kann! Ähnliches geschieht ja auch mit den Reifen.
Ein Rennauto muss ja nicht unbedingt Ohrenbetäubenden Lärm machen um interessante Rennen abzuliefern. Schließlich kommt es darauf an wer als erster ins Ziel kommt - und nicht darauf wer amn lautesten Krach macht.

die Natur wird schon genug mit Hochspannungsleitungen und Kraftwerken verschantelt

weg mit den sinnlosen E-Verbrauchern.
jetzt fehlen uns nur noch Sch*** herumfliegende Drohnen mit Amazon Paketen unten dran

juhu, 20 Minuten fahren, 30 Minuten aufladen! ich freu mich auf ein spannendes Rennen mit großzügiger Werbepause. Und der Motorsound kommt aus Lautsprechern, damit die 3 Fans auf der Tribüne nicht einpennen. Mal ehrlich, das ist der größte Schwachsinn von dem ich jemals gehört hab.

Posting 1 bis 25 von 519
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.