Barbie ist Armanis neue Muse

6. August 2003, 09:45
posten

Designeroutfit für die modischste aller Puppen wird nicht billig aber für Aufklärungsinitiativen und in Armut geborener Kinder verwendet

New York - Modeschöpfer Giorgio Armani hat eine neue Muse: Barbie. Für die berühmteste aller Puppen ersann der Designer eine Kreation aus Seidenchiffon und Crepe, verziert mit dunklen Perlen und Tüll. Rock und Top, beide in einem Braunton gehalten, werden ergänzt durch ein Täschchen, passende Halskette und Ohrringe.

Das Outfit für die knapp 30 Zentimeter große Dame ist nicht gerade billig: Die Armani-Barbie soll im September in limitierter Auflage für umgerechnet rund 120 Euro in die Geschäfte kommen.

Seine Einnahmen will Armani für die Jugendhilfe spenden, ein Teil soll an die internationale Aufklärungsinitiative YouthAIDS gehen, ein weiterer an Room to Grow, das sich um in Armut geborene Kinder kümmert.

Für Barbie, die 1959 als Model debütierte, haben bisher mehr als 50 Designer ihre Kreativität spielen lassen. Unter anderem haben Bill Blass, Calvin Klein und Vera Wang die Mattel-Puppe ausgestattet. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.