Mehr Unterstützung für jugendliche Behinderte

4. August 2003, 10:56
1 Posting

Haupt will Modell der Persönlichen Assistenz mitfinanzieren

Wien - Sozialminister Herbert Haupt (F) bietet den Bundesländern ein Mitfinanzierung des relativ teuren Modells der Persönlichen Assistenz für jugendliche Behinderte an. Eigentlich wären die Länder alleine zuständig.

Mit Persönlicher Assistenz - das ist Hilfe nach den Bedürfnissen des Behinderten rund um die Uhr - wäre ein selbstbestimmtes Leben vor allem für junge Menschen mit Behinderung möglich. Die Kosten für eine Assistenz, die etwa von Studenten oder auch Arbeitslosen im Auftrag des Behinderten gegeben werden könnte, sind laut Haupt "erheblich". Er sprach im Ö1-Mittagsjournal von 60.000 bis 80.000 Euro pro Jahr.

Vorstellen kann sich Haupt eine entsprechende Änderung beim Pflegegeld. Derzeit lässt er in seinem Ministerium erheben, wie hoch der Bedarf ist. (APA)

Share if you care.