Indonesien: US-Journalist zu 40 Tagen Haft verurteilt

4. August 2003, 10:43
posten

Armee hatte ihm Spionage für Rebellen vorgeworfen - Sechs Jahren Haft nach US-Druck in "milderes Urteil" umgewandelt

Banda Aceh (APA/AP) - Ein indonesisches Gericht hat am Samstag einen US-Journalisten wegen Visavergehen zu 40 Tagen Haft verurteilt. William Nessen hatte drei Wochen lang die Rebellen der Bewegung Freies Aceh begleitet und war am 24. Juni festgenommen worden. Die indonesische Armee warf dem Journalisten zunächst Spionage für die Rebellen vor, die seit 1976 für die Unabhängigkeit der Provinz im Nordwesten der Insel Sumatra kämpfen.

Sechs Jahren Haft

Die Richter hätten ihn zu sechs Jahren Haft verurteilen können. Beobachter führten das milde Urteil auf Druck aus Washington hinter den Kulissen zurück. Die Untersuchungshaft wurde Nessen angerechnet, so dass er bereits am Sonntag freikommen soll.

Seit Beginn einer neuen Großoffensive der Regierung gegen die Separatisten in Aceh am 19. Mai wurde immer wieder über Menschenrechtsverletzungen durch indonesische Soldaten berichtet. Die Behörden schränkten daraufhin die Arbeit ausländischer Journalisten in der Bürgerkriegsprovinz stark ein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    William Nessen

Share if you care.