Kenia: Verdächtiger tötet bei Festnahme Polizist mit Granate

3. August 2003, 15:14
posten

Mutmaßlicher Terrorist wegen Anschlägen in Mombasa gesucht

Mombasa - Ein mutmaßlicher Terrorist hat bei seiner Festnahme im Osten Kenias eine Handgranate gezündet und dabei einen Polizisten getötet. Zwei weitere Polizisten wurden verletzt, der Verdächtige selbst erlitt schwere Verletzungen am Bein, hieß es aus Ermittlerkreisen in der kenianischen Hafenstadt Mombasa am Freitag. Der Mann stamme möglicherweise aus dem Jemen.

Er sei in seinem Wagen unterwegs gewesen, als drei Anti-Terror-Ermittler ihn angehalten hätten. Auf der Fahrt zur Polizeistation habe er dann die Granate gezündet. Der Verdächtige sei in Zusammenhang mit dem Selbstmordanschlag auf ein von Israelis geführtes Hotel in Mombasa im November gesucht worden.

Bei dem Attentat waren 18 Menschen getötet worden, zwölf Kenianer, drei Israelis und drei mutmaßliche Attentäter. Fast zeitgleich mit dem Selbstmordanschlag war ein Raketenangriff auf ein vom Flughafen Mombasa gestartetes israelisches Charterflugzeug mit 260 Passagieren an Bord knapp fehlgeschlagen. Zu den Anschlägen hatte sich das Terrornetzwerk El Kaida von Extremistenführer Osama bin Laden bekannt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vom Hotel blieb nur ein Betongerippe

Share if you care.