Formel 3000: Friesacher am Stockerl

7. August 2003, 16:25
posten

Der Österreicher fuhr in Hockenheim auf Rang drei - Wirdheim vorzeitig Meister

Hockenheim - Patrick Friesacher hat am Samstag im achten Saisonlauf zur Internationalen Formel-3000-Meisterschaft in Hockenheim den dritten Rang belegt. Der Österreicher, der damit seinen zweiten Saison-Stockerlplatz nach Imola (Zweiter) schaffte, musste sich nur dem brasilianischen Sieger Ricardo Sperafico und dem Schweden Björn Wirdheim geschlagen geben.

Wirdheim sicherte sich damit vorzeitig den Titel. In seiner zweiten Saison in der Serie genügte dem Schweden der zweite Platz auf dem Hockenheimring bereits im drittletzten Rennen der Saison. Vor den noch ausstehenden Rennen in Budapest und Monza erhöhte der Skandiavier sein Punktkonto auf 60 Zähler. Er ist durch seine Verfolger Sperafico (37 Punkte), Giorgio Pantano (36) und Vitantonio Liuzzi (34/beide Italien) nicht mehr einzuholen. Red-Bull-Junior Friesacher liegt mit 18 Punkten auf Rang sieben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Patrick Friesacher

Share if you care.