Für Manager ist der Computer wichtiger als die Sekretärin

15. August 2003, 09:00
1 Posting

81 Prozent der Top-Führungskräfte können nicht auf den Computer verzichten - Mobiltelefone werden dagegen eher als ein notwendiges Übel betrachtet

Köln - Der Computer ist Führungskräften in Europa weitaus wichtiger als eine Sekretärin. 81 Prozent der Topmanager erklärten bei einer Umfrage, sie könnten unter keinen Umständen auf ihren Computer verzichten. Die Sekretärin ist dagegen nur für 20 Prozent der Chefs unentbehrlich, wie das Institut der deutschen Wirtschaft (iw) am Mittwoch mitteilte. Die Umfrage UPS Europe Business Monitor wurde im Herbst vergangenen Jahres in sieben europäischen Ländern unter 1.452 Führungskräften durchgeführt.

Noch deutlicher fiel das Votum bei den spanischen Spitzenkräften aus: 86 Prozent möchten nicht auf den Computer und 17 Prozent nicht auf die Sekretärin verzichten. Den E-Mail-Zugriff wollen insgesamt 44 Prozent der Befragten nicht missen, ihnen stehen jedoch 25 Prozent gegenüber, die am liebsten auf die elektronische Post verzichten würden.

Handy als notwendiges Übel

Das Handy werde dagegen eher als notwendiges Übel betrachtet, hieß es weiter. Während 42 Prozent der Manager meinen, in jedem Fall auf das Mobiltelefon angewiesen zu sein, wäre mehr als ein Drittel der Befragten es gerne los. Flugreisen (18 Prozent), Tageszeitungen (13 Prozent) und eine gute Tasse Kaffee (acht Prozent) rangieren in der Gunst der Spitzenkräfte deutlich abgeschlagen auf den unteren Plätzen. (APA/AP)

  • Stehen Computer und Bürokraft wirklich in Konkurrenz zueinander? Führungskräfte wollen jedenfalls den PC am wenigsten entbehren
    bild: photodisc

    Stehen Computer und Bürokraft wirklich in Konkurrenz zueinander? Führungskräfte wollen jedenfalls den PC am wenigsten entbehren

Share if you care.