Vorarlberg: Geschichte wird spürbar

13. September 2013, 17:09
posten

Eine interaktive Theaterwanderung widmet sich dem Nationalsozialismus

Schruns - Die Themen Migration sowie Kultur- und Naturlandschaft bilden den Schwerpunkt des heurigen Montafoner Kulturmonats "Septimo". Mit der Veranstaltungsreihe wollen die Montafoner Museen Regionalgeschichte erlebbar machen. Kommenden Sonntag widmet man sich in Gargellen dem Kapitel Nationalsozialismus.

Eine interaktive Theaterwanderung mit dem Theater Caprile führt von Gargellen in die Schweiz. Diesen Weg über das Sarotlajoch benutzten jüdische Flüchtlinge nach dem "Anschluss". Die szenische Darstellung Auf der Flucht (Konzept: Katharina Grabher, Regie: Andreas Kosek) basiert auf Zeitzeugenberichten, historischen Dokumenten und Texten jüdischer Schriftsteller wie Jura Soyfer. Der Fluchtversuch des Wiener Schriftstellers scheiterte im Montafon an der Missgunst Einheimischer. Er wurde denunziert, verhaftet und starb ein Jahr später im KZ Buchenwald an Typhus.

Das Theaterstück spürt den Strapazen der Flucht nach, aber auch "der Abhängigkeit von lokalen HelferInnen inmitten kleinräumiger Dorfstrukturen und sozialer Kontrolle oder der Menschlichkeit der Grenzwächter". (jub, DER STANDARD, 14./15.9.2013)

Information

Treffpunkt: 9 Uhr, Kirche Gargellen. Bei Schlechtwetter wird die Wanderung verkürzt.

www.teatro.caprile.at.tf

  • Auf der Flucht vor den Nazis das ersehnte Ziel.
    foto: kegele

    Auf der Flucht vor den Nazis das ersehnte Ziel.

Share if you care.