Das erste Ösi-Flair für Deutschland

13. September 2013, 15:52
30 Postings

Vorgeschaut: Wie Geringer schaffen will, was Klambt-Verlag nicht gelang

Kommende Woche zeigt der österreichische Verleger Alexander Geringer erstmals, wie er mit "Flair" in Deutschland reüssieren will - was dem Hamburger Klambt-Verlag ja mit dem Lizenztitel des italienischen Magazins nicht gelungen ist. etat.at hat sich einen ersten Vorgeschmack organisiert, was da am 19. September an die deutschen Kioske kommt - das Cover dürfte ziemlich genau so aussehen wie links abgebildet.

Klambt versuchte die Kombination Mode und Wohnen, Geringer setzt - wie bei seinem seit 2008 erscheinenden "Flair" Österreich - ganz auf Mode. Die erste Ausgabe für Deutschland verspricht auf dem Cover "200 Looks". Menschen, die es wissen sollten, sprechen von 252 Seiten Gesamtumfang, davon 100 Mode und 50 Anzeigenseiten.

Richtig Ösi ist "Flair" (erscheint in der Berliner Dependance von Geringers Aheadmedia) aber auch optisch nicht: Die Hamburger Artdirektorin Carolina Marchiori ist dafür nach Wien gezogen. (red, derStandard.at, 13.9.2013)

  • Magazin mit Ösi-Flair.
    foto: cover

    Magazin mit Ösi-Flair.

Share if you care.