Ig-Nobelpreise 2013: Menschen können übers Wasser laufen

Ansichtssache
13. September 2013, 16:22
Bild 1 von 13»
foto: reuters/brian snyder

Das etwas andere Fest der Wissenschaft

Cambridge - Wörtlich übersetzt bedeutet "ignoble" "schmachvoll" oder "unwürdig", aber so eng darf man das mit den an der US-Universität Harvard vergebenen Ig-Nobelpreisen nicht sehen. Denn eigentlich ist es ein großes Fest der Wissenschaft, das da jedes Jahr im Sanders Theater der Elite-Universität stattfindet. Einer Wissenschaft eben, die sich sehr wohl mit einer gehörigen Portion Selbstironie betrachten kann. Über 1.000 Zuschauer waren heuer anwesend, als die Parodien auf die Nobelpreise in den verschiedensten Kategorien vergeben wurden.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 59
1 2

Lukaschenko = Top Wahnsinn

OT: Ich arbeite an einer Studie, die das Spannungsverhältnis zwischen "Tickern während der Arbeit" und Gehaltserhöhung beinhaltet.

Bis wohin verirren sich Mistkäfer ??

Was ist da so schmachvoll daran, wenn man herausfindet, dass Opernhören für Menschen mit Herztranspantation lebensverlängernd ist??
Das ist doch durchaus sinnvoll, das zu wissen.

Mäusen! Nicht Menschen.

Und? Die meisten Ergebnisse sind von Mäusen auf Menschen übertragbar. Daher gibt es die Laborratten ja.

Hier handelt es sich um ein Hörverhalten und nicht um biochemische Vorgänge. Bei solchen Schlussfolgerungen ist doch etwa mehr Skepsis angebracht.

Die einzelnen Zellen mögen biochemisch ähnlich reagieren. Beim Hörverhalten und dessen Rückkopplung auf das Herz, ist jedoch das Gehirn dazwischen geschaltet. Ich denke, dass bei aller Teilleistungsstärke, die ein Mäusegehirn haben mag, ein Vergleich höchst unplausibel ist.

"....jedoch das Gehirn dazwischen geschaltet. "

Ich muß Dich korrigieren, da klar erkennbar nicht bei allen Menschen der Fall.
Ich habe momentan eine Studentin am Hals, bei der ich jauchzen täte, wäre auch nur das Gehirn einer Micromys minutus zwischengeschaltet.

Den IG Friedensnobelpreis könnte nächstes Jahr

der Stronach bekommen. Immerhin kann sein Vorschlag nach einer Todesstrafe für Berufskiller eine Beendigung des Konflikts der Berufskillerbanden zur Folge haben, welche dann doch lieber Mediziner werden - wodurch Frank dann sehr viele Leben gerettet hätte.

Gehst du wie Jesus übern See, bist du voll auf LSD!

Und hat er jetzt Knochenreste gefunden?

er sucht noch

So ein Mädel wie "Miss Sweetie Poo" brauchen wir im ORF, wenn einer der Politclowns mal wieder nicht aufhört zu reden...

"Ound i werd dia wos sougn, ich ouls Fränk Strounach..."
"Laaaaaanweilig!"

;o)))

Zum einhundertausendsten Mal: Es gibt keine Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften.

das macht ihn weder mehr noch weniger wertvoll wie die anderen preise.

Genau so ist es, der Preis ist eigentlich eine Selbstbeweihräucherung der "Wirtschaft" (inklusive Banken).
Ich bezweifle sehr, dass Nobel selbst so etwas gutgeheißen hätte, es gibt es ja etwa auch keinen Mathematik-Nobelpreis. Die Mathematiker haben offenbar nicht das Geld, sich selbst einen Pseudopreis zu stiften, oder vielleicht auch Skrupel, den Namen Nobel so zu missbrauchen.

Den für Mathematik gibt's aber nur deshalb nicht, weil Mittag-Leffler mit Nobels Frau geschlafen hat (oder so ähnlich). *eg*

Die Mathematiker haben statt dessen die Fieldsmedaille. Und dass es keinen Mathematik Nobelpreis gibt, kommt daher dass Nobels Frau ihn mit einem Mathematiker betrogen hat. Sagt zumindest ein früher unbestätigtes Gerücht, das sich inzwischen als unwahr herausgestellt hat.

Und genau deshalb habe ich das Gerücht auch nicht erwähnt :-)
Aber Ihre grünen Stricherl zeigen, dass auch dafür durchaus Interesse besteht...

Zurück zu den Fakten:
Meines Wissens war Nobel gar nicht verheiratet.
Und es ist eher der Abelpreis für Mathematik dem Nobelpreis vergleichbar.

Eben, kein Nobelpreis und vermutlich nicht einmal im Geiste Nobels. Daher ein klares "Nein".

Nicht mal im Ansatz Ja.

die Nobelpreise werden in den Fachgebieten vergeben die Nobel selbst festgelegt hat. Wenn man jetzt nachträglich einen preis erfindet und ihn so ähnlich wie den Nobelpreis nennt und auch sonst alles gleich macht ist es nicht dasselbe.

Nein.

naja, "im ganzen" und "skinned, eviscerated, and segmented" ist nicht das gleiche. ernüchterung stellt sich ein.
( http://www.sciencedirect.com/science/a... 039590008X )

Posting 1 bis 25 von 59
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.