Prammer schwer erkrankt - kein völliger Rückzug

13. September 2013, 11:57
354 Postings

Zweiter Präsident Fritz Neugebauer vertritt Prammer im Bedarfsfall

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) ist schwer erkrankt und muss sich in nächster Zeit ihrer Genesung widmen. Eine entsprechende Erklärung der Parlamentschefin wurde Freitagmittag von ihrem Pressesprecher Gerhard Marschall verlesen. Grundsätzlich fühle sich die 59-jährige Politikerin aber in der Lage, ihre Amtsgeschäfte weiterzuführen, erklärte Parlamentsdirektor Harald Dossi. Allerdings werde sie sich im Bedarfsfall vom Zweiten Präsidenten Fritz Neugebauer (ÖVP) vertreten lassen.

Über die Art der Erkrankung wurden keine Angaben gemacht. Es wurde gebeten, die Privatsphäre Prammers zu respektieren. Erstmals von Neugebauer vertreten wird Prammer bei den Sondersitzungen des Nationalrats kommende Woche. 

Die schwere Erkrankung der Nationalratspräsidentin war nicht absehbar, sie ist auch ihr erst seit kurzem - am Dienstag gab es eine erste Diagnose - bekannt, so Marschall am Freitag. Die Fragen, ob sie nach der Nationalratswahl ihr Mandat annehmen oder wieder als Präsidentin kandidieren wird, "stellen sich derzeit nicht". Am Wahlkampf werde die oberösterreichische SPÖ-Spitzenkandidatin "im Wesentlichen" nicht mehr teilnehmen, aber vielleicht die eine oder andere Veranstaltung besuchen.

Erklärung im Wortlaut

Wörtlich heißt es in der Erklärung: "Eine plötzlich aufgetretene schwere Krankheit macht es notwendig, dass ich mich vorübergehend schone und ganz auf meine Genesung konzentriere. Ich habe mich mit dem Zweiten Präsidenten Fritz Neugebauer beraten und werde die Amtsgeschäfte weiterführen. Im Bedarfsfall werde ich mich gemäß § 15 der Geschäftsordnung des Nationalrates wie vereinbart von ihm vertreten lassen." (red, APA, derStandard.at, 13.9.2013)

  • Nationalratspräsidentin Barbara Prammer.
    foto: andy urban

    Nationalratspräsidentin Barbara Prammer.

  • Die Erklärung von Barbara Prammer.
    scan:derstandard.at

    Die Erklärung von Barbara Prammer.

Share if you care.