Neues Nexus 4/5: Zahlreiche Fotos aufgetaucht

13. September 2013, 10:59
25 Postings

Zeigen Innenleben und äußeres Auftreten eines Prototypen - Sind in FCC-Eintrag zu LG G2 gelandet

Einmal mehr erweist sich die Federal Communications Commission (FCC) als gute Quelle für Informationen über kommende Smartphones. Einige Tage nach den ersten Leaks zu jenem Gerät, das aller Wahrscheinlichkeit nach das nächste Nexus werden wird, gibt es nun eine ganze Fülle zusätzlicher Foto, wie Phonescoop entdeckt hat.

Fehler

Die Bilder des offiziell LG D820 genannten Smartphones sind in einen Eintrag zum LG G2 gerutscht, und so der sonst für bislang nicht veröffentlichte Geräte geltenden Geheimhaltung "entkommen". Zu sehen ist auf jeden Fall ein Smartphone, dass sich schon rein äußerlich ganz klar vom G2 unterscheidet.

Kamera

Das Design erinnert an frühere Nexus-Geräte, auffällig ist allerdings die große Kameraaussparung. Ob man damit das Versprechen einer "großartigen" Kamera bei künftigen Nexus-Smartphones, das Google-Vizepräsiden Vic Gundotra vor einigen Monaten abgegeben hat, einhalten kann, bleibt jedoch abzuwarten. Die Linse selbst erscheint jedenfalls vergleichsweise konventionell.

Eckdaten

Im Gegensatz zum G2 verzichtet man auch auf dessen rückseitige Knopfanordnung. Frühere Informationen verweisen darauf, dass das neue Nexus-Smartphone einen 4,96-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel aufweisen wird. Durch geringere Randbereiche soll es aber trotzdem minimal kleiner als das aktuelle Nexus 4 sein. Offen bleibt so, ob das Gerät einmal mehr Nexus 4 heißen, oder doch aufgerundet und der Name Nexus 5 verwendet werden wird.

Akku

Bestätigt wird durch die Bilder zudem der eher durchschnittliche Akku mit 2.300 mAh. Dies muss allerdings nicht bedeuten, dass das neue Nexus von kurzer Laufzeit geplagt sein wird. So hat das G2, auf dem das neue Nexus in Hinblick auf die Hardwareausstattung zu basieren scheint, in ersten Akku-Tests hervorragende Werte erzielt. Bei Anandtech führt man dies nicht zuletzt auf die sehr sparsame Snapdragon-800-CPU (Quad-Core / 2,26 GHz) zurück. Zwar ist der Akku des G2 deutlich größer, trotzdem würden sich umgerechnet noch immer sehr gute Werte für das neue Nexus ergeben.

Prototyp

Herausgestrichen sei, dass es sich beim abgebildeten Gerät ganz offensichtlich um einen Prototypen handelt, vor allem das Design noch nicht fertig sein dürfte. So fehlt nicht nur der gewohnte Nexus-Schriftzug, es ist sogar ein kleines Eck aus der Rückplatte herausgestanzt, wohl um der FCC das Öffnen des Gehäuses zu erleichtern.

Zeitablauf

Dass es bereits in er ersten Septemberhälfte so viele "Leaks" über ein neues Nexus-Smartphone gibt, könnte übrigens darauf hinweisen, dass die Veröffentlichung früher ansteht als noch in den vergangenen Jahren. Zuletzt waren Nexus-Smartphones immer zwischen Mitte November und Anfang Dezember auf den Markt gekommen - und auch das meist nur in den USA  (apo, derStandard.at, 13.09.13)

  • Das Innenleben des LG D820, das aller Voraussicht nach das neue Nexus-Smartphone wird.
    foto: fcc / lg

    Das Innenleben des LG D820, das aller Voraussicht nach das neue Nexus-Smartphone wird.

  • Bei der Rückplatte handelt es sich ganz augenscheinlich noch nicht um die finale Version, so fehlen noch jegliche Kennzeichnungen, auch ist ein kleines Stück herausgestanzt.
    foto: fcc / lg

    Bei der Rückplatte handelt es sich ganz augenscheinlich noch nicht um die finale Version, so fehlen noch jegliche Kennzeichnungen, auch ist ein kleines Stück herausgestanzt.

Share if you care.