Microsoft sichert sich "respektlosen" Domain-Namen Xbone.com

12. September 2013, 14:10
74 Postings

Spitzname macht Xbox One-Mitarbeiter nicht glücklich

Kurz nach Vorstellung der Xbox One im Mai erhielt Microsofts kommende Spielkonsole von Internetusern den mehrdeutigen Spitznamen Xbone. Eine Bezeichnung die intern nicht gerade auf Begeisterung stieß. Xbox Live-Manager Larry Hryb erklärte erst Anfang der Woche, dass er den Namen "nicht mag". "Er ist respektlos gegenüber dem Team, das tausende Stunden in die Entwicklung des Produkts gesteckt hat", so Hryb auf NeoGAF.  

Alles im Lot

Microsofts Führungsriege wird dies wohl nicht anders sehen, doch musste man wohl anerkennen, dass Xbone zu einem gebräuchlichen Namen für die Konsole geworden ist. So sicherte man sich unterdessen die seit März 2000 aktivierte Domain Xbone.com. Wer nun die URL in seine Adressleiste eingibt, wird auf ein Bing-Suchergebnis zu dem Begriff weitergeleitet. (red, derStandard.at, 12.9.2013)

Links

NeoGAF

  • Microsoft ist nicht glücklich mit dem Spitznamen Xbone.
    foto: quickmeme.com

    Microsoft ist nicht glücklich mit dem Spitznamen Xbone.

Share if you care.