"Grand Theft Auto 5" ist wohl das teuerste Spiel aller Zeiten

10. September 2013, 12:16
231 Postings

Fünf Jahre Entwicklung, 1.000 Seiten Skript: Autoren interviewten FBI-Agenten und Gefangene

Für das 1.000 Seiten umfassende Skript für "Grand Theft Auto 5" (GTA 5) investierte Hersteller Rockstar Games mehr als 100 Forschungstage rund um Los Angeles, um den virtuellen Charakteren Glaubwürdigkeit einzuhauchen. Gegenüber dem Guardian erzählte Studio-Mitbegründer Sam Houser, dass man hierfür im Laufe der fünfjährigen Entwicklungszeit sowohl mit Vertretern des Gesetzes, als auch mit Kriminellen Interviews führte. Einige dieser Erfahrungen seien "augenöffnend depressiv" gewesen. "Wir sprachen mit FBI-Agenten, die verdeckt ermittelt haben, Mafia-Experten, Straßen-Gangstern, die die Slangs kennen und wir haben sogar ein echtes Gefängnis besucht. Diese armen Teufel in Mitten der Salzwüste, Meilen entfernt", so Houser.

Nuancen

Ziel sei es gewesen, nuancierte Charaktere darzustellen, anstatt plakative Archetypen in die drei Hauptrollen zu stecken. Beispielsweise wollte man beim pensionierten Bankräuber Michael die ganze Lebenssituation erfassen. "Wir mochten den Gedanken eines pensionierten Familienvaters. Wir haben noch nie etwas ähnliches gemacht und man sieht so etwas auch nicht in Spielen - diese Konzepte von Erziehung und Pseudo-Erziehung."

Insgesamt wurden hunderte Charaktere geschaffen und synchronisiert, um das karikierte Kalifornien von Los Angeles bis in die Berge und Wüsten zu bevölkern und mit interessanten Geschichten und Abenteuern zu füllen. 

Teure Details

Diese Liebe zu Details hat sich Mutterkonzern Take 2 sehr viel kosten lassen. Laut einem Bericht der schottischen Zeitung The Scotsman soll das Spiel nicht weniger als 200 Millionen Euro zur Entwicklung und Vermarktung verschlungen haben. Mehr als jedes andere Spiel zuvor und auf Augenhöhe mit den Blockbuster-Produktionen Hollywoods. Dennoch, so die Erwartungen, soll sich das Mammutwerk schlussendlich auch finanziell auszahlen. Rund 25 Millionen Exemplare solle das Werk innerhalb des ersten Jahres absetzen und dabei etwas 1,2 Milliarden Euro in die Kassen des Herstellers spülen. Keine unrealistische Einschätzung und dennoch: Der Vorgänger "GTA 4" benötigte vier Jahre, um dieses Ziel zu erreichen. "GTA 5" erscheint weltweit am 17. September für PS3 und Xbox 360. (zw, derStandard.at, 10.9.2013)

  • Es gibt viel zu tun in "GTA 5".
    foto: rockstar games

    Es gibt viel zu tun in "GTA 5".

Share if you care.