VW auf der IAA: Audi nanuk, VW Sportsvan, Audi A3 Cabrio

Ansichtssache9. September 2013, 22:22
150 Postings

Der VW-Konzern stellt, bevor die IAA in Frankfurt ihre Tore öffnet, die neuen Modelle - und eine Konzeptstudie - vor. Der Überblick zeigt die spannendsten, neuen Modelle von VW, Audi, Seat, Bentley und Skoda

Die höchste Geheimhaltungsstufe muss bei Audi gegolten haben, dass sich Geheimdienste dagegen wie ein Kaffeekränzchen ausnehmen. Wie sonst hätte der Volkswagen-Konzern, beim Heimspiel am Main, zeigen können, dass er nicht schon Tage vor der IAA sein ganzes Pulver verschossen hat. Wie ein Feuerwerk überrascht die Konzeptstudie Audi nanuk quattro concept die versammelten Gäste in Frankfurt. Überraschung gelungen.

Sonst ersetzt der zweitgrößte Automobil-Konzern im Spruch "Hubraum kann durch nichts ersetzt werden" die Brennkammer durch Innenraum. Während der Verbrauch - durch geringere Hubräume und Spritspar-Technologien - sinkt, wächst das Platzangebot in den Autos.

Etwa im neuen Golf Plus, der nun Sportsvan heißt. Skoda stellt mit dem Spaceback eine Kurzheckversion des Rapid auf die Räder, die auch bei 1300 Litern noch nicht an den Grenzen der Ladekapazität ist. Noch 100 Liter mehr passen in einen neuen Seat-Kombi, den Leon ST. Und selbst der Kofferraum des Audi A3 Cabrio wird größer. Obwohl das nur eine Randnotiz sein sollte - denn dieser kommt nun in einer knackigen Stufenheckform.

Damit ergänzen wir den Überblick der Neuheiten aus dem Volkswagen-Konzern, die wir schon mit dem Elektro-Golf, der ab Mitte 2014 kommt, dem e-up! - ab Anfang 2014 bei uns - dem Audi quattro concept oder dem Porsche 918 begonnen haben.

Bild 1 von 14
foto: ap

Er ist schnell, flach und selbstzündend. Ein 5.0 V10 TDI arbeitet als Mittelmotor in der Studie Audi nanuk quattro concept, den der Volkswagen-Konzern am Vorabend der IAA präsentiert. 544 PS und 1000 Nm beschleunigen den Cross-over-Audi in 3,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. 22-Zoll-Räder, ein Alu-Rahmen und jede Menge Kohlefaser in der Außenhülle sind drei der Eckpfeiler des 1900 Kilogramm schweren Autos.

weiter ›
Share if you care.