Kärntens Transformation

9. September 2013, 18:06
posten

Ein neues Kulturfestival mit Eisenbahntheater, Walking Concerts und schwimmender Kasnudel im ganzen Bundesland

Der politische Wandel in Kärnten ist in der Kultur angekommen: Am Donnerstag wird mit der Transformale ein neues Festival eröffnet, das auf zeitgenössische Kunst und Alpen-Adria-Kulinarik setzt. Das Programm ist breit angelegt, deckt Literatur, Theater, Musik, Film und bildende Kunst ab. Von 12. bis 29. September finden im ganzen Bundesland 22 Projekte und zahlreiche Kooperationsveranstaltungen statt. Unter den beteiligten Kulturschaffenden sind viele, die unter der alten Landesregierung nicht mit Subventionen rechnen durften.

Den Auftakt bildet die Crossoververanstaltung einleuchten & einkochen auf dem aufsehenerregenden neuen Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel. Tanz, Musik und eine schräge Interpretation der Kärntner Küche sollen Lust auf die Transformale machen. Die KünstlerInnenplattform FreiraumK, die vor der Landtagswahl mit zahlreichen Aktionen für einen politischen Wandel geworben hat, wird ein "Kasnudelobjekt" die Drau abwärts treiben lassen; an den Anlegestellen sind genreübergreifende Veranstaltungen geplant.

Das Universitätskulturzentrum Unikum präsentiert mit der zweisprachigen Gruppe trotamora Eisenbahntheater auf der Rosentalbahn. Fuzzmann gibt wieder Walking Concerts, auf der Turracher Höhe wird Jazz, im Gurktal Klassik geboten. Die neuebuehne villach zeigt eine Drauschiffadaption ihres Bachmann-Stückes Undine geht, auf den Spuren von Maja Haderlap werden Originalschauplätze des Romans Engel des Vergessens bespielt, in Griffen wird Peter Handkes Immer noch Sturm zur musikalischen Lesereise.

Im Rahmen der Transformale wird auch das von Edelbert Köb kuratierte Land-Art-Projekt nock/art in Bad Kleinkirchheim eröffnet. Am 21. 9. findet dort ein Public Walk mit Hamish Fulton statt. Ebenfalls in Bad Kleinkirchheim lockt das Thermenhotel Ronacher mit Gourmetfestspielen, Promikochkursen und Wechselausstellungen. (Martin Mittersteiner, DER STANDARD, 10.9.2013)

Auftakt: 12. 9., Pyramidenkogel, 20.00. Eintritt frei

  • Lassen demnächst ein "Kasnudelobjekt" vom Stapel: die beschwingten Aktivisten und Aktivistinnen der Kunstplattform FreiraumK.
    foto: freiraumk/ambrusch

    Lassen demnächst ein "Kasnudelobjekt" vom Stapel: die beschwingten Aktivisten und Aktivistinnen der Kunstplattform FreiraumK.

Share if you care.