Buena-Vista-Bauchklänge an Hector Berlioz

5. September 2013, 12:17
posten

Kubanische Gefühle, Beatboxing und das London Symphony Orchestra

Wer kennt und liebt sie nicht, die Menschen und Klänge des 1996 gegründeten kubanischen Buena Vista Social Club?

Am 26. Oktober bringt das runderneuerte Orquesta Buena Vista Social Club das reine Glück in die Herzen seines Festspielhaus-Publikums. Anders, aber ebenso erhebend: das stimmgewaltige Heimspiel der St. Pöltener Beatboxer von Bauchklang am 2. November.

Im portugiesischen Fado liegt traditionell die ganze Schwermut des Herzens. Im Advent (14. 12.) lässt die traumhafte Sängerin Ana Moura hören, wie sich eine "Entfadoisierung" als von ihr sogenannter Desfado anfühlt.

Anfang November (9.11.) herrscht großer Bahnhof, wenn das großartige London Symphony Orchestra (LSO) einmalig in St. Pölten gastiert. Auf dem Programm des Abends stehen drei Kompositionen von Hector Berlioz: die Waverly Ouvertüre (op. 1), Les nuits d' été (op. 7) und die Symphonie fantastique, op. 14. Mit Mezzosopran Karen Cargill und Dirigent Valery Gergiev.

Das NÖ Tonkünstler-Orchester bringt nach seinem Abend zur Saisoneröffnung am 28. und 30. September den Oktober zum Leuchten: mit Debussys Jeux, einem Konzert von Szymanowski und Tschaikowskis fünfter Symphonie (21. 10.). Die Lesung Tiefer Sehnsucht heil'ges Bangen ... von Burgschauspieler Udo Samel unterstützen die Tonkünstler am 24. Oktober mit Klängen von Franz Schubert.

Das LSO-Programm ergänzt der brillante Klangkörper aus Niederösterreich mit Berlioz' Roméo et Juliette (11.11.) zusammen mit Ligetis Concert Românese und Prokofjews Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur, op. 19.

Zusammen mit der schwedischen Real Group, einer der gefragtesten A-cappella-Gruppen überhaupt, gestalten die Tonkünstler unter Dirigent Niklas Willén am 22. November einen so jazzigen wie klassischen Abend.

Und nicht vergessen: Am 8. Dezember gibt es das Weihnachtskonzert: mit Mezzosopran Franziska Gottwald und Dirigent Andrea Marcon. (Helmut Ploebst, DER STANDARD, 5.9.2013)

www.festspielhaus.at


Dieser Artikel entstand mit finanzieller Unterstützung des Festspielhaus St. Pölten. Die inhaltliche Verantwortung liegt beim STANDARD.

  • Mit ihrer sinnlichen Stimme ist sie die Grande Dame des Orquesta Buena Vista Social Club: die Sängerin Omara Portuondo.
    foto: dragos toader

    Mit ihrer sinnlichen Stimme ist sie die Grande Dame des Orquesta Buena Vista Social Club: die Sängerin Omara Portuondo.

Share if you care.