Europas teuerste Reiseziele des Sommers

5. September 2013, 08:34
4 Postings

Der Sommerurlaub ist für die meisten vorbei. Ein aktueller Preisvergleich zeigt, wo Hotelzimmer in Europa besonders teuer waren

Die britische Buchungsplattform Cheaprooms zieht Resümee zum Sommer in Europa und hat untersucht, wie teuer europäische Urlaubsziele im August waren.

Die teuerste Destination in Österreich war demnach Velden, wo das günstigste Doppelzimmer 119 Euro gekostet hat. Am meisten mussten Urlauber für ein Hotelzimmer auf der Baleareninsel Formentera hinlegen, nämlich 175 Euro. Dreimal ist Deutschland unter den zehn teuersten Destinationen vertreten und zwar mit Sylt (154 Euro), Heringsdorf (147 Euro) und Binz (125 Euro). Ebenfalls teuer war der August in der Schweiz mit Luzern (129 Euro) und Zürich (127 Euro).

Eher günstig urlaubte man hingegen im italienischen Bibione (113 Euro). Vier weitere Ziele in Italien befinden sich unter den teuersten zwanzig: Capri (109 Euro), Elba (110 Euro), Bardolino (107 Euro) und Amalfi (106 Euro).

Die untersuchten Preise sind Durchschnittspreise für ein Doppelzimmer in Hotels ab mindestens 3-Sterne-Kategorie im Zeitraum vom 1. bis zum 31. August. (red, derStandard.at, 5.9.2013)

Formentera 175 Euro (Spanien)
Edinburgh 157 Euro (Schottland)
Sylt 154 Euro (Deutschland)
Heringsdorf 147 Euro (Deutschland)
Luzern 129 Euro (Schweiz)
Zürich 127 Euro (Schweiz)
Binz 125 Euro (Deutschland)
Ibiza 123 Euro (Spanien)
Velden 119 Euro (Österreich)
Bibione 113 Euro (Italien)

Biarritz 111 Euro (Frankreich)
Elba 110 Euro (Itlaien)
Capri 109 Euro (Italien)
Ile de Ré 107 Euro (Frankreich)
Bardolino 107 Euro (Italien)
Amalfi 106 Euro (Italien)
St. Moritz 105 Euro (Schweiz)
Oslo 103 Euro (Norwegen)
Antibes 102 Euro (Frankreich)
Bath 100 Euros (England)

  • Die Baleareninsel Formentera war laut Umfrage die teuerste europäische Destination im August.

    Die Baleareninsel Formentera war laut Umfrage die teuerste europäische Destination im August.

Share if you care.