NHM Wien: Forscher rekonstruieren ein Massenaussterben von Ammoniten

Ansichtssache4. September 2013, 15:53
11 Postings
Bild 1 von 5
foto: alexander lukeneder/nhmw

Wien - Es war keines der fünf großen Massenaussterbeereignisse der Erdgeschichte, das da vor 230 Millionen stattfand - aber für die betroffenen Spezies immer noch katastrophal genug. Erst etwa 20 Millionen Jahre zuvor hatte sich das größte aller Massenaussterben an der Perm-Trias-Grenze ereignet, das zugleich das Ende des Erdaltertums markiert.

An Land konnte sich nun das Leben für längere Zeit erholen. Im Ur-Ozean Tethys aber ereignete sich das, was Wissenschafter des Naturhistorischen Museums Wien nun näher untersuchten.

weiter ›
Share if you care.