Bug in Windows - US-Behörden fürchten breit angelegten Angriff auf das Internet

1. August 2003, 18:06
5 Postings

Wegen verstärkter Hacker-Aktivität

In der US-Regierung wächst auf Grund zunehmender Hacker-Aktivitäten die Furcht vor einem breit angelegten Angriff auf das Internet. Am Donnerstag wurde in den Bundesbehörden eine Warnung vor massiver Abtastung von Computern mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows herausgegeben. In den zurückliegenden Tagen hätten Hacker hoch entwickelte und automatisierte Abtastprogramme eingesetzt. Das Heimatschutzministerium hatte bereits am Mittwoch vor einem "erheblichen Schlag gegen das Internet" gewarnt.

"Ein Angriff kann jetzt jeden Tag kommen"

Die Ausspionierung der Computer wird durch einen Fehler des Betriebssystems ermöglicht. Experten drängen Windows-Nutzer, sich umgehend über die Microsoft-Homepage ein Reparatur-Patch herunterzuladen. "Ein Angriff kann jetzt jeden Tag kommen", sagte Chris Wysopal von der Sicherheitsfirma AtStake, die Regierungsbehörden und große Unternehmen berät. Wegen der Masse der potenziell betroffenen Computer drohe ein größerer Schaden als durch den Virus "Code Red" im Sommer 2001. Auch die Bundespolizei FBI ist nach Angaben eines Sprechers sehr besorgt über einen umfangreiche Attacke, mit der das Internet teilweise ausgeschaltet werden könnte.(APA)

Share if you care.