Augarten-Pleite: Masseverwalter lehnt BA-CA-Kreditforderungen ab

3. August 2003, 20:38
posten

Johannes Jaksch will Forderungen an die Konkursmasse der Wiener Prozellanmanufaktur nicht anerkennen

Wien - Augarten-Masseverwalter Johannes Jaksch wird die rund fünf Mio. Euro hohen Kreditforderungen der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) an die Konkursmasse von Augarten nicht anerkennen, kündigte er im STANDARD-Gespräch an. Der Grund: Seiner Meinung nach handelt es sich dabei um ein eigenkapitalersetzendes Darlehen und nicht um einen Kredit.

Die BA-CA hat im Jahr 2000 ihre Industriebeteiligungen, darunter auch ihre 82 Prozent an Augarten in die B&C Stiftung eingebracht. Diese schickte Augarten jüngst in Konkurs. Das Angebot der Bank Austria, Augarten einen Massekredit zur Fortführung zur Verfügung zu stellen, lehnte Jaksch ab, da der Umsatz durch Verkäufe gegen Bargeld seit der Insolvenz stark stieg, sodass ein Kredit nicht notwendig sei. (Claudia Ruff, DER STANDARD Print-Ausgabe, 1.8.2003)

Share if you care.