Epcos im Quartal mit deutlichem Gewinnrückgang

7. August 2003, 11:45
posten

Restrukturierungsmaßnahmen und Produktionsverlagerungen angekündigt

Der Hersteller passiver elektronischer Bauelemente Epcos hat im dritten Geschäftsquartal 2002/03 angesichts der anhaltenden Nachfrageschwäche sowie fallender Preise einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet. Das Unternehmen verfehlte damit die Erwartungen der Analysten. Für das gesamte Geschäftsjahr bis Ende September bekräftigte das Unternehmen aber frühere Prognosen, schwarze Zahlen schreiben zu wollen.

Weitere Restrukturierungsmaßnahmen und Produktionsverlagerungen

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) im Zeitraum April bis Juni sei auf drei Mio. Euro gesunken nach zehn Mio. Euro im Vorquartal, teilte die im TecDax gelistete Gesellschaft in München mit. Analysten hatten im Schnitt ein Ebit von 4,7 Mio. Euro erwartet. Epcos kündigte weitere Restrukturierungsmaßnahmen und Produktionsverlagerungen an. Trotz der dabei anfallenden Sonderaufwendungen werde mit einem positiven Ebit auch im gesamten Geschäftsjahr gerechnet. Im vierten Quartal werde mit einem Umsatz "in etwa auf oder leicht über" dem Niveau des Vorquartals gerechnet.

Passive Bauelement

Epcos, Branchenzweiter nach Murata, fertigt rund 40.000 verschiedene so genannte passive Bauelement, die in elektronischen Geräten - vom Kühlschrank über das Handy bis hin zum Auto - zum Einsatz kommen. Neben der ohnehin schwachen Nachfrage in Bereichen wie etwa der Telekommunikationsindustrie machen dem einst im Deutsche Aktienindex (Dax) gelisteten Unternehmen ein hoher Preisdruck und die Euro-Stärke zu schaffen, die für Wettbewerbsnachteile im Vergleich zu außereuropäischen Konkurrenten sorgt. Dazu kommen die Folgen der Sars-Epidemie in Asien, die das Geschäft dort beeinträchtigen.

Der Umsatz im dritten Geschäftsquartal sank den Angaben zufolge auf 302 (Vorquartal 323) Mio. Euro. Nach Steuern verdiente Epcos zwei Mio. Euro. Epcos kündigte an, für weitere Sparmaßnahmen im vierten Quartal mit einem niedrigen zweistelligen Millionenbetrag bilanziell Vorsorge treffen zu wollen.

Vorsichtig optimistische Aussagen

Trotz der schwachen Quartalszahlen waren in der Epcos-Mitteilung auch einige vorsichtig optimistische Aussagen zu finden. So hieß es zwar, derzeit erkenne Epcos keine Anzeichen für eine nachhaltige Belebung auf breiter Front. Dennoch stimmten die zuversichtlichen Prognosen wichtiger Halbleiterhersteller das Unternehmen vorsichtig optimistisch. Die Bedarfsprognosen von Kunden bei einzelnen Produktbereichen ließen auf eine Verbesserung der Geschäfte in den kommenden Monaten schließen. (APA/Reuters)

Link

Epcos

Share if you care.