"Dürre-Gipfel" beschließt Bauernhilfe aus Katastrophenfonds

1. August 2003, 21:31
2 Postings

Minister Pröll und Grasser stellen jedoch Bedingung

Wien - Dürre geschädigte Bauern sollen drei Millionen Euro aus dem Katastrophenfonds erhalten. Das ist das Ergebnis eines "Dürre-Gipfels" gestern Abend zwischen Agrarminister Pröll und Finanzminister Grasser. Voraussetzung für die Auszahlung ist jedoch, dass die Länder die drei Millionen Euro verdoppeln. Mit den Geldern sollen spezielle Futtermittelaktionen finanziert werden, hieß es. Die technischen Details würden derzeit mit den Bundesländern ausverhandelt. (APA)
Share if you care.