Zusätzlich Cortison gegen Meningitis

3. August 2003, 19:44
posten

Amsterdam - Cortison, gemeinsam mit Antibiotika verabreicht, verbessert laut einer niederländischen Studie die Behandlung bakterieller Gehirnhautentzündungen (Meningitis). Bakterien, mit Antibiotika bekämpft, setzen Gifte frei. So kommt es kurzzeitig zu einer Verschlechterung der Entzündung. Diese könne durch Cortison unterdrückt werden. Die Corticosteroide können bei Kindern auch die Gefahr des gefürchteten Gehörsturzes um die Hälfte reduzieren. Bei Erwachsenen habe sich gezeigt, dass Cortison einem von zehn Patienten das Leben rettet.(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31. 7. 2003)

Share if you care.