Google kündigt Android 4.4 "KitKat" an

3. September 2013, 19:11
385 Postings

Android-Chef postet Foto von Statue am Google-Campus - Mehr als eine Milliarde Android-Geräte aktiviert

Erst vor wenigen Wochen hat Google mit Android 4.3 eine neue Version seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht, nun kündigt sich bereits die nächste Version an - und dabei dürfte es sich wieder um ein größeres Update handeln. Zur Überraschung wohl beinahe aller Marktbeobachter hat Googles Chrome- und Android-Chef Sundar Pichai vor kurzem Android 4.4 "KitKat" angekündigt.

Beleg

Was zunächst wie ein Scherz klingen mag, scheint tatsächlich ernst zu sein: So fügt Pichai auch gleich das Foto einer vor kurzem am Google-Campus eingetroffenen neuen Android-Statue an. Zudem ist bereits die Seite android.com/kitkat online, auf der ein zeitlicher Ablauf der Android-Geschichte präsentiert wird.

Tagline

Interessant auch der dort angefügte Hinweis, dass es das Ziel von Android 4.4 sei, eine "herausragende Android-Erfahrung allen zugänglich zu machen". Dies könnte frühere Berichte bestätigen, dass die kommende Version des mobilen Betriebssystems einen Schwerpunkt auf die Reduktion des Ressourcenverbrauchs legt. Oder auch, dass man die Android-Default-User-Experience noch auf mehr Geräte bringen will - auf welchem Weg auch immer das bewerkstelligt werden soll.

Timing

Das Timing von Googles Ankündigung könnte jedenfalls kaum besser sein: Gerade hat Microsoft die Übernahme der Gerätesparte von Nokia verlautbart. Vor allem aber hat Apple vor kurzem zur Präsentation der kommenden Generation des iPhones geladen, bei der auch eine kostengünstige Variante des Apple-Smartphones erwartet wird.

Spekulationen

Interessant ist zudem das angefügte Foto der Statue am Android-Campus. Üblicherweise ist das Auftauchen eines neuen Android-Maskottchens ein Zeichen dafür, dass die Veröffentlichung einer neuen Android-Version kurz bevorsteht. Diese erfolgt wiederum nie ohne der Vorstellung eines neuen Smartphones oder Tablets, aktuell wäre hier ein Nachfolger des Nexus 4 dran. Der ist aber eigentlich erst für Oktober oder November erwartet worden. Eventuell nutzt man hier aber auch nur das gute Timing aus, und es dauert dieses Mal etwas länger zwischen Statuen-Lieferung und Release. Wer es ganz genau wissen will, kann sich von Google über die Veröffentlichung informieren lassen. 

Werbedeal

Wer sich über die Wahl eines Markennamen als Codename für eine Android-Release wundert: Dieser ist Teil eines Werbedeals zwischen Google und Nestle beziehungsweise dessen US-Lizenzpartner Hershey Chocolates. In dessen Rahmen sollen manchen KitKats im Stile von "Willy Wonka" goldene Tickets beigelegt werden, über die es eines von 1.000 Nexus-7-Tablets zu gewinnen gibt. 150.000-mal werden zudem 5-Dollar-Guthaben bei Google Play vergeben. Laut einem Bericht der BBC soll der Promotion-Deal in 19 Ländern laufen. Geld sei hierbei nicht zwischen den beiden Unternehmen geflossen, die Aktion läuft zwischen 6. September und 31. Jänner 2014.

Meilenstein

So nebenbei verkündet Pichai dann übrigens auch noch einen wichtigen Meilenstein für das mobile Betriebssystem: Mittlerweile seien mehr als eine Milliarde Android-Geräte aktiviert worden. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 3.9.2013)

  • Kein Scherz: Die nächste Android-Version soll "KitKat" heißen.
    foto: google

    Kein Scherz: Die nächste Android-Version soll "KitKat" heißen.

  • Die Benennung ist Teil eines Promotion-Abkommens mit Nestle.
    foto: nestle

    Die Benennung ist Teil eines Promotion-Abkommens mit Nestle.

Share if you care.